22. Feb 2016

4 Kommentare

Technik: Wie Sie ein für alle mal zum Technik-Liebhaber werden

Als Unternehmer steht Ihnen in der heutigen Zeit eine Unmenge an Technik Tools zur Verfügung. Sinnvolle Plug-Ins für Ihre Website, ausgefeilte Email-Marketing Anbieter, Mitgliederbereiche, Landing-Pages, Social Media Kanäle und die dazugehörigen Werbemöglichkeiten, Tracking-Pixel, Umfrage-Tools, Automatisierungs-Tools, Autoresponder, Shop-Lösungen und Bezahlanbieter… Die Liste könnte ich wohl noch ewig weiterführen.

Wenn Sie – wie ich und wie die meisten Unternehmer – nicht zu den Technik-Freaks gehören, können uns diese Möglichkeiten schier zur Verzweiflung bringen.

Können Sie die Technik wirklich beherrschen?

Können Sie das wirklich alles selbst lernen? Brauchen Sie dazu nicht viel zu viel Zeit? Und wer sagt Ihnen eigentlich, welche bei der Vielzahl der Angebote die richtigen Tools sind?

Ich gebe zu – wenn es um neue Technik-Tools geht, ist auch mein erster Ansatz oftmals, das Ganze einfach nochmals nach hinten zu schieben…

Vier Tipps, um sich selbst Lust auf Technik zu machen

In die richtige Stimmung, um mich damit zu beschäftigen, bringe ich mich dann aber mit folgenden Tipps:

  • Mit der Technik ist es wie mit der Mathematik: Sie verbreitet zunächst Furcht, fällt dann aber einfacher als gedacht.

Trauen Sie sich ran an die Technik. Sie wird Ihr Business-Leben erheblich verbessern und Ihnen unglaublich viel Zeit sparen. Ich habe bisher noch niemanden kennen gelernt, der es am Ende nicht geschafft hat, die oben genannten Tools zu meistern. Ja, das braucht im ersten Schritt den Einsatz von Zeit, spart Ihnen am Ende aber auch unglaublich viel davon. Aber alle Tools bieten meist umfangreiche Video-Anleitungen und einen guten Kundendienst, bei dem Sie auch mal nachfragen können.

Zwingen Sie sich dazu, die Anleitungen Schritt für Schritt durchzusehen oder durchzulesen. Das spart Ihnen Zeit und Nerven. Oder nehmen Sie an Webinaren teil, die die meisten Anbieter organisieren. Sie werden sehen, dass die meisten Tools absolut kein Hexenwerk sind.

Erfolgreiche Unternehmer machen Dinge, die andere nicht machen wollen

  • Machen Sie sich klar, dass es für den Erfolg notwendig ist, auch die Dinge zu tun, die uns eben erst mal nicht so leicht fallen.

Das ist eine Erfahrung, die ich immer wieder mache: Je mehr Sie als Unternehmer dazu bereit sind, Dinge anzugehen, die unbequem sind und Sie herausfordern, umso schneller kommen Sie Ihrem Ziel näher und gewinnen einen entscheidenden Vorsprung vor Ihren Wettbewerbern. Denn die meisten sind eben nicht bereit, solche ‚unbequemen Schritte’ zu gehen.

Sie sind nicht allein

  • Bitten Sie Ihr Netzwerk um Hilfe

Wer sagt, dass Sie all die Technik-Tools eigentlich alleine bewältigen müssen? Hören Sie sich in Ihrem Netzwerk um, wer die gleichen Tools benutzt und Ihnen weiterhelfen kann. Googlen Sie nach Tutorials zu den Tools oder halten Sie Ausschau nach einem auf Sie zugeschnittenen Online-Training oder Workshop. Günstige Quellen dafür sind Udemy oder Lynda. Auf Udemy gibt es bereits Angebote auf Deutsch.

Genießen Sie den Wissensvorsprung

  • Genießen Sie den Schritt aus Ihrer Komfortzone heraus und die Tatsache, dass Sie hinterher einen Wissensvorsprung haben

Machen Sie sich klar, dass Sie an Ihren Herausforderungen wachsen. Jedes Mal, wenn Sie etwas Neues lernen, kommen Sie Ihrem Ziel einen Schritt näher. Die erfolgreichsten Unternehmer investieren immer auch in sich selbst und in Ihre Fähigkeiten.

Erlauben Sie sich klein zu starten und am Anfang dabei auch Fehler zu machen. Wichtiger als alles im Voraus zu wissen und perfekt zu beherrschen ist es, zu starten. Und dabei besser zu werden. Fortschritt kommt vor der Perfektion! Egal, welche Technik-Tools Sie verwenden.

Was hält Sie davon ab, die Technik zu Ihrem Freund zu machen? Ich freue mich über Ihre Kommentare unter diesem Blog-Beitrag.

Auf Ihren Erfolg

Ihre
Sonja Kreye

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hi Sonja,

    oh ja, erst mal nach hinten schieben. Diesen Impuls kenne ich auch und ich finde Deinen Vergleich mit Mathematik echt gut. Am Anfang unerständlich und dann rückblickend easy.

    Meist liegt es am Mangel an Zeit und Lust, das anzugreifen. Mir hilft immer ein klarer Plan und einzelne Aufgabenschritte, das dann echt anzugehen und umzusetzen. Und dann wird´s was.

    Wenn ich jetzt überlege, wie viele Technik Tools ich mittlerweile implementiert habe und mit Bravour beherrsche, dann freue ich mich riesig. Denn viele erleichtern mir mein tägliches Geschäft immens. Danke an getresponse.com, vcita.com, wordpress, buffer und wie sie alle heißen die Dinger.

    Viele Grüße

    Susanne

    1. Ja, Veränderung ist halt nicht immer einfach. Aber es lohnt sich wirklich. Und mir geht’s genauso. Mittlerweile sehe ich die Technik echt auch als Wettbewerbsvorteil… LG Sonja

  2. Hallo Sonja,
    ja es ist wirklich meist die Zeit, die das Ganze in die Länge zieht. Mir macht Technik eigentlich keine Angst und ich finde es eher spannend und ich kann dann auch echt Ehrgeiz entwickeln. Aber gerade am Wochenende bin ich mal wieder in die „Zeitfalle“ getappt, als ich dachte, ich könnte mal schnell einen Podcast aufnehmen – dachte, es ginge schneller als einen Blog zu schreiben…
    Ist dann doch erstmal ein Blog geworden, aber den Grundkurs in Audacity hab ich jetzt. Der Podcast kommt also auf jeden Fall demnächst…
    LG Isabelle

    1. Hallo Isabelle, ja – mal schnell geht das oftmals nicht. Aber es geht immer schneller, sobald du es einmal gemacht hast. Ich bin immer wieder begeistert, wie schnell ich mittlerweile beispielsweise neue Leadpages aufsetze. Das ist dann die schöne Belohnung, wenn man sich einmal durch den Lernprozess durchgekämpft hat 🙂

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

Aktuell noch kostenlos

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht