Hiermit informieren wir die Nutzer unseres Onlineangebots über die Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb unsers Onlineangebots. Unser Onlineangebot umfasst diese Webseite, unsere Social Media-Profile, Online-Plattformen und Cloudspeicher sowie den (administrativen) Geschäftsbetrieb, der hiermit im Zusammenhang steht (im Folgenden: „Onlineangebot“).

 

I.

Allgemeines zur Datenverarbeitung auf unserem Onlineangebot

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgendkurz auch nur als „Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfa in unserem Onlineangebot verarbeiten.

Verantwortliche
Kreye consulting GmbH,
vertreten durch die Geschäftsführerin Sonja Kreye
Betentalstr. 55, 69469 Weinheim

E-Mail-Adresse
mentor@businesscelebrity.de

Begrifflichkeiten

Im Hinblick auf die verwendeten datenschutzrechtlichen Begrifflichkeiten in dieser Datenschutzerklärung verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Wesentlichen sind an dieser Stelle kurz erläutert.

  • Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.
  • Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
  • Betroffener“ von der Verarbeitung personenbezogener Daten sind im Rahmen des Onlineangebots die Besucher und Nutzer der Webseite.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht der Rechtsgrundlagen der DSGVO, auf deren Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass neben den Regelungen der DSGVO nationale Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- oder Sitzland gelten können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO) – Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. c. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Hinweis auf Geltung DSGVO und Verhältnis zu nationalen Datenschutzregelungen Diese Datenschutzhinweise dienen der Informationserteilung nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz. Hierzu gehört in Deutschland insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz – BDSG). Das BDSG enthält insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf Löschung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung für andere Zwecke und zur Übermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling. Ferner können Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesländer zur Anwendung gelangen

Übersicht der Verarbeitungen

Welche der Daten von Nutzern unseres Onlineangebots im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise im Onlineangebot genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den genutzten und in Anspruch genommenen Dienstleistungen, wobei folgende Daten und Verarbeitungszwecke möglich sind sowie die hiervon betroffenen Personen. 

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten
  • Zahlungsdaten
  • Kontaktdaten
  • Inhaltsdaten
  • Vertragsdaten
  • Nutzungsdaten
  • Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten
  • Bild- und/ oder Videoaufnahmen
  • Event-Daten (Facebook)

Kategorien betroffener Personen

sind Besucher und Nutzer unseres Onlineangebots

  • bei der Kontaktaufnahme
  • bei der Bestellung von Dienstleistungen
  • bei der Nutzung bereitgestellter Dienstleistungen und Produkte
  • Nutzung von social Media Profilen
  • bei der Erstellung von Benutzerkonten
  • beim Bestellen oder Abbestellen von Newslettern nach deren Einrichtung
  • bei eventuell erfolgender Teilnahme an Umfragen oder Gewinnspielen, wenn angeboten

 insbesondere

  • Kunden
  • Beschäftigte
  • Interessenten
  • Kommunikationspartner
  • Nutzer
  • Geschäfts- und Vertragspartner
  • Teilnehmer
  • abgebildete Personen

Zwecke der Verarbeitung

  • Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit
  • Büro- und Organisationsverfahren
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen
  • Informationstechnische Infrastruktur
  • Öffentlichkeitsarbeit und Informationszwecke
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Kontaktanfragen und Kommunikation
  • Feedback
  • Tracking
  • Reichweitenmessung
  • Remarketing
  • Konversionsmessung
  • Zielgruppenbildung
  • Marketing
  • Durchführung von Gewinnspielen
  • Profile mit nutzerbezogenen Informationen

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.  Zu den Maßnahmen gehören insbesondere

  • die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.
  • Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten.
  • Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Als Sicherheitsmaßnahmen sind insbesondere zu erwähnen:

  • Kürzung der IP-Adresse: Sofern IP-Adressen von uns oder von den eingesetzten Dienstleistern und Technologien verarbeitet werden und die Verarbeitung einer vollständigen IP-Adresse nicht erforderlich ist, wird die IP-Adresse gekürzt (auch als „IP-Masking“ bezeichnet). Hierbei werden die letzten beiden Ziffern, bzw. der letzte Teil der IP-Adresse nach einem Punkt entfernt, bzw. durch Platzhalter ersetzt. Mit der Kürzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden.
  • TLS/SSL-Verschlüsselung (https): Um die Daten der Benutzer, die über unsere Onlineangebot übertragen werden, zu schützen, verwenden auf der Webseite TLS/SSL-Verschlüsselung. Secure Sockets Layer (SSL) ist die Standardtechnologie zur Sicherung von Internetverbindungen durch Verschlüsselung der zwischen einer Website oder App und einem Browser (oder zwischen zwei Servern) übertragenen Daten. Transport Layer Security (TLS) ist eine aktualisierte und sicherere Version von SSL. Das Hyper Text Transfer Protocol Secure (HTTPS) wird in der URL angezeigt, wenn eine Website durch ein SSL/TLS-Zertifikat gesichert ist. Eine durch ein SSL/TLS-Zertifikat gesicherte Seite erkennen Sie ebenso an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
  • Zweckbindung: Jegliche Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken und in dem zur Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Umfang. Personenbezogene Daten werden von uns weder veröffentlicht noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Übermittlungen personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf die Netzinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO in Verbindung mit § 24 Abs. 1 Nr. 1 BDSG.
  • Aufbewahrung und Löschung: Sämtliche gespeicherten personenbezogenen Daten und pseudonymisierten Nutzungsdaten werden – sobald sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden oder der Nutzer dies verlangt – unmittelbar und unwiederbringlich gelöscht, sofern wir nicht aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Aufbewahrung verpflichtet ist. Sind wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Aufbewahrung verpflichtet, so werden die gespeicherten personenbezogenen Daten und pseudonymisierten Nutzungsdaten mit Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen unwiederbringlich gelöscht.

 

Übermittlung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommt es vor, dass Daten an andere Stellen, Unternehmen oder Personen übermittelt oder diesen ihnen gegenüber offengelegt werden. Zu den Empfängern dieser Datengehören insbesondere

  • Anbieter von Diensten und Inhalten, die im Rahmen unseres Onlineangebots bereitgestellt oder eingebunden werden oder
  • mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister.

In solchen Fällen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schließen insbesondere entsprechende Verträge bzw. Vereinbarungen mit den Empfängern Ihrer Daten ab, die dem Schutz Ihrer Daten dienen.

 

Internationale Datentransfers/ Übermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung an andere Unternehmen im Drittland (d. h., außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) findet bei bestimmten Datenverarbeitungen statt, bzw. um die Erfüllung des Vertragszwecks zu gewährleisten.

Sofern wir Daten in einem Drittland verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen stattfindet, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Sofern das Datenschutzniveau in dem Drittland mittels eines Angemessenheitsbeschlusses anerkannt wurde (Art. 45 DSGVO), dient dieser als Grundlage des Datentransfers.

Angemessenheitsbeschlüsse: Informationen zu vorliegenden Angemessenheitsbeschlüssen für Drittlandtransfers können dem Informationsangebot der EU-Kommission entnommen werden unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de.

EU-US Trans-Atlantic Data Privacy Framework: Im Rahmen des sogenannten „Data Privacy Framework“ (DPF) hat die EU-Kommission das Datenschutzniveau ebenfalls für bestimmte Unternehmen aus den USA im Rahmen der Angemessenheitsbeschlusses vom 10.07.2023 als sicher anerkannt. Die Liste der zertifizierten Unternehmen als auch weitere Informationen zu dem DPF können Sie der Webseite des Handelsministeriums der USA unter https://www.dataprivacyframework.gov/ (in Englisch) entnehmen. Wir informieren Sie im Rahmen der nachstehenden Datenschutzhinweise, welche von uns eingesetzten Diensteanbieter unter dem Data Privacy Framework zertifiziert sind.

Bei fehlendem Angemessenheitsbeschluss erfolgen Datentransfers nur, wenn das Datenschutzniveau anderweitig gesichert ist, insbesondere durch Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO), beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher internen Datenschutzvorschriften, (Art. 47 DSGVO), ausdrückliche Einwilligung oder im Fall vertraglicher oder gesetzlich erforderlicher Übermittlung (Art. 49 Abs. 1 DSGVO).

Wir teilen nachstehend im Einzelnen die Grundlagen der Drittlandübermittlung bei den einzelnen Anbietern aus einem Drittland mit, wobei die Angemessenheitsbeschlüsse als Grundlagen vorrangig gelten.

Rechte der betroffenen Personen

Rechte der betroffenen Personen aus der DSGVO: Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf einer uns gegenüber abgegebenen Einwilligung zu jeder Zeit. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Recht, sich bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Die für den Geschäftssitz des Verantwortlichen zuständige Aufsichtsbehörde ist:

  • Zuständige Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragter für Datenschutz: Prof. Dr. Tobias Keber
Adresse: Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart
Telefonnr.: 07 11/61 55 41-0
E-Mail-Adresse: poststelle@lfdi.bwl.de
Website: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

 

II.

Datenverarbeitungen auf unserem Onlineangebot

Die einzelnen Verarbeitungen auf unserem Onlineangebot werden nachstehend je Verarbeitungsart näher beschrieben. Diese Information und Erklärung sollen Kunden und Nutzern des Onlineangebots einen Überblick darüber geben, wie wir den Schutz der personenbezogenen Daten handhaben und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden. Die jeweilige Verwendung ist nachstehend aus Gründen der Übersichtlichkeit thematisch in Bereiche unterschiedlicher Verarbeitung von Daten aufgeteilt.

 

1. Angebot und Betrieb der Website

1.1 Bereitstellung der Webseite, Webhosting einschließlich E-Mail-Versand

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf die Website übermittelt der Internetbrowser des Nutzers aus technischen Gründen automatisch die folgenden aufgeführten Daten an unseren Webserver.

Für unsere Website verwenden wir innerhalb unserer Hosting-Umgebung aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit ein Website-Content-Management-System (CMS) und zugehörige Plugins mit unterschiedlichen Funktionalitäten und Themes für die Erstellung und Optimierung der Website. Diese werden innerhalb einer eigenen Hosting-Umgebung in eigener Verantwortlichkeit betrieben.

Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen des anfragenden Endgeräts, Zeitangaben (Datum und Uhrzeit des Zugriffs), Name und URL der aufgerufenen Seite, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Inhaltsdaten (z. .B. Eingaben in Onlineformularen), Übertragene Datenmenge, Zugriffsstatus, Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems des Endgeräts des Nutzers, Name des Internetproviders des Nutzers 

  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszweck: Bereitstellung unseres Onlineangebotes (Verbindungsaufbau), und Nutzerfreundlichkeit. Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten (Computer, Server etc.).). Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DSGVO)

Verarbeitungsprozesse und Dienstleister:

  • Bereitstellung Onlineangebot auf gemietetem Speicherplatz: Für die Bereitstellung unseres Onlineangebotes nutzen wir Speicherplatz, Rechenkapazität und Software, die wir von einem entsprechenden Serveranbieter (auch „Webhoster“ genannt) mieten oder anderweitig beziehen; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).
  • Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Der Zugriff auf unser Online-Angebot wird in so genannten Server-Logfiles protokolliert. Server-Logfiles können Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und in der Regel die IP-Adresse und den anfragenden Provider enthalten. Die Server-Logfiles können zum einen zu Sicherheitszwecken, z.B. zur Vermeidung von Serverüberlastungen (insbesondere bei missbräuchlichen Angriffen, sog. DDoS-Attacken) und zum anderen zur Sicherstellung der Auslastung und Stabilität der Server verwendet werden; Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); die Logfile-Informationen werden maximal 30 Tage gespeichert und danach gelöscht oder anonymisiert. Ausgenommen von der Löschung sind Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls erforderlich ist.
  • E-Mail-Versand und -Hosting: Die von uns in Anspruch genommenen Webhosting-Dienste umfassen auch den Versand, den Empfang sowie die Speicherung von E-Mails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der Empfänger und Absender sowie weitere Informationen über den E-Mail-Versand (z.B. die beteiligten Provider) und die Inhalte der jeweiligen E-Mails verarbeitet. Die vorgenannten Daten können auch Gegenstand einer Verarbeitung zum Zwecke der Erkennung von SPAM sein. Bitte beachten Sie, dass E-Mails grundsätzlich unverschlüsselt über das Internet versendet werden. In der Regel werden E-Mails zwar auf dem Transportweg verschlüsselt, nicht jedoch (sofern kein sogenanntes Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wird) auf den Servern, von denen sie gesendet und empfangen werden. Wir können daher keine Verantwortung für den Übertragungsweg von E-Mails zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server übernehmen; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).
  • ALL-INKL: Leistungen auf dem Gebiet der Bereitstellung von informationstechnischer Infrastruktur und verbundenen Dienstleistungen (z. B. Speicherplatz und/oder Rechenkapazitäten); Anbieter: ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Inhaber: René Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf, Deutschland;  Website: https://all-inkl.com/; Datenschutzerklärung: https://all-inkl.com/datenschutzinformationen/. Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt.
  • Yoast SEO: Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen; Dienstanbieter: Yoast B.V., Don Emanuelstraat 3, 6602 GX Wijchen, Niederlande; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://yoast.com/; Datenschutzerklärung: https://yoast.com/privacy-policy/. Weitere Informationen: Betrieb innerhalb einer eigenen Hosting-Umgebung
  • Thrive: WordPress Themes and Plugins; Dienstanbieter: Thrive Themes LLC, Inhaber Awesome Motive Inc.,          2701 Okeechobee Blvd 200, West Palm Beach, Florida 33409, US   Rechtsgrundlage Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://thrivethemes.com. Datenschutzerklärung: https://thrivethemes.com/privacy-policy/. Weitere Informationen: Betrieb innerhalb einer eigenen Hosting-Umgebung
  • PrettyLinks: Plugin zur Erstellung und Bearbeitung von Links. Bei der Nutzung dieser Links werden Cookies gesetzt und die IP-Adresse wird protokolliert, um uns Informationen über die Anzahl der entsprechenden Klicks zu liefern, wobei wir auf das Speichern von IP-Adressen verzichten. Dienstanbieter: Caseproof, LLC, 11429 S District Dr., #1227 South Jordan, UT 84095, USA, Webseite: https://prettylinks.com/  Datenschutzerklärung: https://prettylinks.com/privacy-policy/.  Weitere Informationen: Betrieb innerhalb einer eigenen Hosting-Umgebung.

1.4 Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien bzw. andere Speichermerkmale, die Informationen auf Endgeräten speichern und Informationen von Endgeräten auslesen. Beispielsweise um den Anmeldestatus in einem Benutzerkonto, den Inhalt eines Warenkorbs in einem Online-Shop, aufgerufene Inhalte oder genutzte Funktionen eines Online-Angebots zu speichern. Cookies können darüber hinaus für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z.B. um die Funktionalität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit von Online-Angeboten zu gewährleisten oder um Besucherströme zu analysieren

Hinweise zur Einwilligung: Sofern und soweit wir Cookies verwenden, tun wir dies in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen. Wir holen daher vorab die Einwilligung des Nutzers ein, es sei denn, eine Einwilligung ist gesetzlich nicht erforderlich. Eine Einwilligung ist insbesondere dann nicht erforderlich, wenn die Speicherung und das Auslesen von Informationen, also auch von Cookies, zwingend erforderlich ist, um dem Nutzer einen von ihm ausdrücklich gewünschten Telemediendienst (also unser Online-Angebot) zur Verfügung zu stellen. Bei den unbedingt erforderlichen Cookies handelt es sich in der Regel um Cookies mit Funktionen, die der Darstellung und Funktionsfähigkeit des Online-Angebots, dem Lastausgleich, der Sicherheit, der Speicherung von Präferenzen und Auswahlen des Nutzers oder ähnlichen Zwecken dienen, die mit der Bereitstellung der von dem Nutzer gewünschten Haupt- und Nebenfunktionen des Online-Angebots zusammenhängen. Zu den unbedingt erforderlichen Cookies gehören in der Regel Cookies mit Funktionen, die der Anzeige und Lauffähigkeit des Online-Angebots, dem Lastausgleich, der Sicherheit, der Speicherung der Präferenzen und Auswahlmöglichkeiten der Nutzer oder ähnlichen mit der Bereitstellung der Haupt- und Nebenfunktionen des von den Nutzern angeforderten Onlineangebotes zusammenhängenden Zwecken dienen Die widerrufliche Einwilligung wird den Nutzern deutlich mitgeteilt und enthält Informationen über die jeweilige Verwendung von Cookies.

Hinweise zu datenschutzrechtlichen Rechtsgrundlagen: Auf welcher datenschutzrechtlichen Rechtsgrundlage wir personenbezogene Daten der Nutzer mit Hilfe von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir eine Einwilligung der Nutzer einholen (via Cookie Consent Tool) oder nicht. Wenn die Nutzer einwilligen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer Daten die erklärte Einwilligung. Ansonsten erfolgt die Verarbeitung der mit Hilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. an einem wirtschaftlichen Betrieb unseres Online-Angebots und der Verbesserung seiner Nutzerfreundlichkeit) oder, wenn dies im Rahmen der Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erfolgt, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Zu welchen Zwecken wir Cookies verarbeiten, erläutern wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung oder im Rahmen unserer Einwilligungs- und Verarbeitungsprozesse.

Speicherdauer: Im Hinblick auf die Speicherdauer werden die folgenden Arten von Cookies unterschieden:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und sein Endgerät (z.B. Browser oder mobile Applikation) geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente oder auch persistente Cookies genannt bleiben auch nach dem Schließen des Endgeräts gespeichert. So können beispielsweise der Anmeldestatus gespeichert oder bevorzugte Inhalte beim erneuten Besuch einer Website direkt angezeigt werden. Ebenso können die mit Hilfe von Cookies erhobenen Nutzerdaten zur Reichweitenmessung verwendet werden. Sofern wir Nutzer nicht explizit auf die Art und Speicherdauer von Cookies hinweisen (z.B. im Rahmen der Einholung der Einwilligung), müssen Nutzer davon ausgehen, dass Cookies dauerhaft angelegt werden und die Speicherdauer bis zu zwei Jahre betragen kann.
  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Third-Party-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden hauptsächlich von Werbetreibenden (sog. Dritten) verwendet, um Benutzer-Informationen zu verarbeiten.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies können zum einen für den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gründen der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Darüber hinaus werden Cookies in der Regel auch im Rahmen der Reichweitenmessung sowie dann eingesetzt, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten (z.B. Betrachten bestimmter Inhalte, Nutzung von Funktionen etc.) auf einzelnen Webseiten in einem Nutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile dienen dazu, dem Nutzer z.B. Inhalte anzuzeigen, die seinen möglichen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als „Tracking“ bezeichnet, d.h. das Verfolgen der potenziellen Interessen des Nutzers. Soweit wir Cookies oder „Tracking“-Technologien einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einholung Ihrer Einwilligung.
  •  
  • Allgemeine Hinweise zum Widerruf und Widerspruch (sog. „Opt-Out“): Die Nutzer können die erteilten Einwilligungen jederzeit widerrufen und der Verarbeitung nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen widersprechen. Dies kann unter anderem dadurch geschehen, dass der Nutzer in den Einstellungen seines Browsers die Verwendung von Cookies einschränkt (dies kann jedoch zu Funktionseinschränkungen unseres Online-Angebots führen). Der Widerspruch gegen die Verwendung von Cookies zu Zwecken des Online-Marketings kann auch über die Websites https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden.

Cookie-Einstellungen/ -Widerspruchsmöglichkeit:
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit während Ihres Besuchs auf unserer Website ändern, indem Sie auf das Schloss-Symbol am unteren linken Bildschirmrand klicken.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Verarbeitung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung: Wir setzen ein Cookie Consent Management Verfahren ein, in dessen Rahmen Einwilligungen der Nutzer in die Verwendung von Cookies bzw. in die im Cookie Consent Management Verfahren genannten Verarbeitungen und Anbieter eingeholt, verwaltet und durch die Nutzer widerrufen werden können. Dabei wird die Einwilligungserklärung gespeichert, um sie nicht erneut abfragen zu müssen und die Einwilligung entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung nachweisen zu können. Die Speicherung kann serverseitig und/oder in einem Cookie (sog. Opt-In-Cookie oder mit Hilfe vergleichbarer Technologien) erfolgen, um die Einwilligung einem Nutzer bzw. dessen Gerät zuordnen zu können. Vorbehaltlich individueller Angaben zu den Anbietern von Cookie-Management-Diensten gelten die folgenden Hinweise: Die Dauer der Speicherung der Einwilligung kann bis zu zwei Jahre betragen. Dabei wird eine pseudonyme Nutzerkennung gebildet und zusammen mit dem Zeitpunkt der Einwilligung, Angaben zum Umfang der Einwilligung (z.B. welche Kategorien von Cookies und/oder Diensteanbieter) sowie dem verwendeten Browser, System und Endgerät gespeichert.
    • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO).

Wenn Sie grundsätzlich keine Cookies wünschen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es zulassen wollen oder nicht. Die Vorgehensweise ist von Browser zu Browser unterschiedlich. Am besten suchen Sie die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookies löschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome-Browsers.

„Cookie-Richtlinie“: Seit 2009 gibt es die sogenannte „Cookie-Richtlinie“ der Europäische Union. Diese besagt, dass die Speicherung von Cookies Ihrer Einwilligung bedarf (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).   In Deutschland wurde die Cookie-Richtlinie nicht in nationales Recht umgesetzt. Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinie weitgehend in § 15 Abs. 3 des Telemediengesetzes (TMG). Für zwingend notwendige Cookies liegen auch ohne Einwilligung berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) vor, die in den meisten Fällen wirtschaftlicher Natur sind. Wir möchten den Besuchern unserer Website ein angenehmes Nutzererlebnis bieten und dafür sind bestimmte Cookies oft unbedingt erforderlich.

Soweit nicht unbedingt erforderliche Cookies eingesetzt werden, geschieht dies nur mit Ihrer Einwilligung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. In den folgenden Abschnitten werden Sie näher über den Einsatz von Cookies informiert, soweit die eingesetzte Software Cookies verwendet.

•      BorlabsCookie: Cookie-Einwilligungs-Management; Dienstanbieter: Ausführung auf Servern und/oder Computern unter eigener datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit; Website: https://de.borlabs.io/borlabs-cookie/. Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).  Webseite: www.borlabs.ioDatenschutz: Details zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie finden Sie unter https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/.  Weitere Informationen: Es werden eine individuelle Nutzer-ID, Sprache sowie Arten der Einwilligungen und der Zeitpunkt ihrer Abgabe serverseitig und im Cookie auf dem Gerät der Nutzer gespeichert

.

2. Einsatz von Online-Plattformen zu Angebots- und Vertriebszwecken

Wire nutzen, um unsere Dienstleistungen oder Produkte auch außerhalb unserer Website anbieten zu können, auch externe Plattformen. Dabei handelt es sich zum einen um Online-Marktplätze zum Zwecke des Vertriebs, zum anderen um Online-Plattformen mit Mitgliederbereichen, auf denen wir unsere Leistungen zur Verfügung stellen.

In diesem Zusammenhang gelten neben unseren Datenschutzhinweisen auch die Datenschutzhinweise der jeweiligen Plattformen. Dies gilt insbesondere für die Abwicklung des Bezahlvorgangs und die auf den Plattformen eingesetzten Verfahren zur Reichweitenmessung und zum interessenbezogenen Marketing.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Besucher der Website bzw. Besucher der externen Onlineplattformen, Kunden; Interessenten. Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Verarbeitungszweck: Darstellung und Optimierung unserer Serviceleistung, Kontaktsteigerung zu Besuchern und Interessenten; Optimierte Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Marketing; Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen). Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO). Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Externe Online-Marktplätze für Vertriebszwecke: Externe Onlinemarkplätze bieten große Verkaufswebsites, die Produkte einem erweiterten Interessentenkreis anbieten, die unter Umständen nicht unsere Website kennen oder eingebaute Elemente auf unserer Seite zu einer externen Onlineplattform leiten. Daten, die von der verwendeten Onlineplattform verarbeitet und gespeichert werden, dienen dem Unternehmen einerseits den Zahlungsvorgang zu protokollieren, andererseits aber auch um Webanalysen durchführen zu können

CopeCart: Online-Marktplatz für E-Commerce; Dienstanbieter: CopeCart GmbH, Ufnaustraße 10, 10553 Berlin, Deutschland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.copecart.com/. Datenschutzerklärung: https://www.copecart.com/datenschutz/. Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt.

Digistore24: Online-Marktplatz; Dienstanbieter: Digistore24 GmbH, St.-Godehard-Straße 32, 31139 Hildesheim, Deutschland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.digistore24.com/. Datenschutzerklärung: https://www.digistore24.com/de/home/extern/cms/page/frontend/legal/privacy.  Verantwortlicher:  Dienstleister ist eigener Verantwortlicher.

Externe Angebotsplattformen mit Mitgliederbereich: Bereitstellung von Onlinekursen, Coaching- sowie Schulungsdienstleistungen, Vertragsschluss mit Teilnehmern, durchgeführt und Durchführung und Verwaltung des Leistungsportfolios;Teilnehmer erhalten Zugangsdaten zum Mitgliederbereich, um sich Lehrmaterial anzusehen. Sofern und soweit Coaching-Sessions aufgezeichnet werden für die Bereitstellung und Nachbereitungsmöglichkeit im Membership-Bereich, gilt ergänzend die die folgende Datenschutzerklärung.

  • Coachy: Online-Plattform mit Mitgliederbereich für Coachingleistungen Dienstanbieter: Coachy International Ltd, 104 Simeonovsko shose Blvd, 1700 Sofia, Bulgarien; Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DSGVO); Website: https://www.coachy.net/de/. Datenschutzerklärung: https://www.coachy.net/de/datenschutz/. Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt.
  • Memberspot: Online-Plattform mit Mitgliederbereich für Coachingleistungen´; Dienstanbieter: Memberspot GmbH, Rilkestr. 26, 71642 Ludwigsburg; Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DSGVO); Website:     https://www.memberspot.de, Datenschutzerklärung: https://www.coachy.net/de/datenschutz/ Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt.

3.   Buchhaltungs-Anbieter und Services

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit nutzen wir unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben zusätzliche Dienste, Plattformen, Schnittstellen oder Plugins von Drittanbietern (kurz „Dienste“). Die Nutzung dieser Dienste beruht auf unseren Interessen an einer ordnungsgemäßen, rechtmäßigen und wirtschaftlichen Abwicklung unseres Geschäftsbetriebes und unserer internen Organisation.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Kunden; Interessenten; Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten); Geschäfts- und Vertragspartner; Beschäftigte (z. B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter).
  • Verarbeitungszweck: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten. Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

4. Zahlungsverfahren

Im Rahmen unserer vertraglichen und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir den Betroffenen effiziente und sichere Zahlungsmöglichkeiten an und bedienen uns hierzu neben Banken und Kreditinstituten auch anderer Dienstleister (zusammen Zahlungsdienstleister“).

Zu den von den Zahlungsdienstleistern verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten wie Name und Anschrift, Bankdaten wie Kontonummer oder Kreditkartennummer, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie vertrags-, summen- und empfängerbezogene Daten. Diese Daten sind für die Durchführung der Transaktionen erforderlich. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur von den Zahlungsdienstleistern verarbeitet und gespeichert. Das bedeutet, dass wir keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen erhalten, sondern nur Informationen, die die Zahlung bestätigen oder ablehnen. Unter Umständen werden die Daten von den Zahlungsdienstleistern an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung erfolgt zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsvorgänge gelten die Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, die innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Auf diese verweisen wir auch für weitere Informationen und die Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und sonstigen Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kunden; Interessenten. Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Verarbeitungszweck: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten. Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • PayPal: Zahlungsdienstleistungen (technische Anbindung von Online-Bezahlmethoden) (z. B. PayPal, PayPal Plus, Braintree); Dienstanbieter: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg; Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO); Website: https://www.paypal.com/de. Datenschutzerklärung: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.
  • Easybill: Online-Software für Rechnungsstellung, Buchhaltung, Banking und Steuereinreichung mit Belegspeicherung; Dienstanbieter: easybill GmbH, Düsselstr. 21, 41564 Kaarst, Deutschland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.easybill.de; Datenschutzerklärung: https://www.easybill.de/datenschutz. Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt.

6. Kontakt- und Anfragenverwaltung

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Post, Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder über Social Media) sowie im Rahmen bestehender Nutzer- und Geschäftsbeziehungen werden die Daten der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und zur Durchführung der gewünschten Maßnahmen erforderlich ist.

Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).

  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner; Kunden; Interessenten. Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Verarbeitungszweck: Kontaktanfragen und Kommunikation; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen; Feedback (z. B. Sammeln von Feedback via Online-Formular); Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit; Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Büro- und Organisationsverfahren; Marketing. Öffentlichkeitsarbeit und Informationszwecke.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Umsatz.io: CRM-Tool, das speziell für Coaches, Trainer, Agenturen, Management von Kontaktanfragen und Kommunikation Erstellung automatischer Kennzahlenanalysen und Berichte, um den Vertrieb zu unterstützen Dienstanbieter: A&M Sales Solutions GmbH, Großer Kolonnenweg 18, 30163 Hannover; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.umsatz.io/Datenschutzerklärung: https://www.umsatz.io/datenschutz; Auftragsverarbeitungsvertrag: wird vom Unternehmen bereitgestellt, https://assets-global.website-files.com/63025ad6a0f2844bafd17929/6419d1cbf6fe936e7c29bdd7_am-sales-solutions-avv.pdf.
  • Help Scout: Management von Kontaktanfragen und Kommunikation; Dienstanbieter: Help Scout Inc., 131 Tremont St, Boston, MA 02111-1338, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.helpscout.net; Datenschutzerklärung: https://www.helpscout.net/company/legal/privacy/; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://www.helpscout.com/company/legal/dpa/. Grundlage Drittlandübermittlung: Standardvertragsklauseln (https://www.helpscout.com/company/legal/dpa/).

7. Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Zur Durchführung von Video- und Audiokonferenzen, Webinaren und anderen Arten von Video- und Audio-Meetings (nachfolgend zusammenfassend „Konferenz“ genannt) setzen wir Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend „Konferenzplattformen“ genannt) ein. Bei der Auswahl der Konferenzplattformen und deren Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

Durch Konferenzplattformen verarbeitete Daten: Im Rahmen der Teilnahme an einer Konferenz verarbeiten die Konferenzplattformen die nachfolgend aufgeführten personenbezogenen Daten der Teilnehmer. Der Umfang der Verarbeitung hängt zum einen davon ab, welche Daten im Rahmen einer konkreten Konferenz abgefragt werden (z.B. Angabe von Zugangsdaten oder Klarnamen) und welche Angaben die Teilnehmer freiwillig machen. Neben der Verarbeitung zur Durchführung der Konferenz können die Daten der Teilnehmer von den Konferenzplattformen auch zu Sicherheitszwecken oder zur Optimierung des Dienstes verarbeitet werden. Zu den verarbeiteten Daten gehören personenbezogene Daten (Vorname, Nachname), Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Zugangsdaten (Zugangscodes oder Passwörter), Profilbilder, Angaben zur beruflichen Position/Funktion, die IP-Adresse des Internetzugangs, Angaben zum Endgerät des Teilnehmers, dessen Betriebssystem, Browser und dessen technische und sprachliche Einstellungen, Informationen zu inhaltlichen Kommunikationsvorgängen, d.h. Eingaben in Chats sowie Audio- und Videodaten und die Nutzung weiterer zur Verfügung gestellter Funktionen (z.B. Umfragen). Die Inhalte der Kommunikation werden in dem von den Konferenzanbietern technisch zur Verfügung gestellten Umfang verschlüsselt. Sind die Teilnehmer bei den Konferenzplattformen als Nutzer registriert, können weitere Daten entsprechend der Vereinbarung mit dem jeweiligen Konferenzanbieter verarbeitet werden.

Protokollierung und Aufnahmen: Wenn Texteingaben, Teilnahmeergebnisse (z.B. von Umfragen) sowie Video- oder Audioaufzeichnungen gespeichert werden, wird dies den Teilnehmenden im Voraus transparent gemacht und ggf. ihre Zustimmung eingeholt.

Datenschutzmaßnahmen der Teilnehmer:

Bitte beachten Sie zu den Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer Daten durch die Konferenzplattformen deren Datenschutzhinweise und wählen Sie im Rahmen der Einstellungen der Konferenzplattformen die für Sie optimalen Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen. Bitte stellen Sie darüber hinaus für die Dauer einer Videokonferenz den Daten- und Persönlichkeitsschutz im Hintergrund Ihrer Aufzeichnung sicher (z.B. durch Hinweise an die anderen Teilnehmer, durch das Schließen der Türen und, soweit technisch möglich, durch die Nutzung der Funktion zur Unkenntlichmachung des Hintergrundes). Links zu den Konferenzräumen sowie Zugangsdaten dürfen nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Hinweise zu den Rechtsgrundlagen: Soweit wir neben den Konferenzplattformen auch Daten der Nutzer verarbeiten und von den Nutzern eine Einwilligung zur Nutzung der Konferenzplattformen oder bestimmter Funktionen (z.B. Einwilligung zur Aufzeichnung von Konferenzen) einholen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Einwilligung, soweit unsere Verarbeitung nicht bereits zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung der Nutzerdaten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern.

Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Bild- und/ oder Videoaufnahmen (z. .B. Fotografien oder Videoaufnahmen einer Person).

  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner; Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten). Abgebildete Personen.
  • Verarbeitungszweck: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Kontaktanfragen und Kommunikation. Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen:  Vertragserfüllung und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DSGVO). Wir weisen ergänzend auf die spezielle Datenschutzinformation zur Aufzeichnung von Kursmaterialien und Bereitstellung im Membership-Portal als Kursbestandteil hin unter https://business-celebrity.com/wp-content/uploads/DS-Erklaerung-zu-Aufzeichnungen-virtueller-Meetings-als-Teil-asynchronen-Schulungsanteils.pdf

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

8. Cloud-Dienste

Für die Speicherung und Verwaltung von Inhalten nutzen wir Softwaredienste, die über das Internet zugänglich sind und auf den Servern der jeweiligen Anbieter laufen. Diese Dienste werden auch als ‚Cloud-Dienste‘ oder ‚Software as a Service‘ bezeichnet. Beispiele hierfür sind der Austausch von Dokumenten, die Speicherung und Verwaltung von Dokumenten sowie die Veröffentlichung von Inhalten und Informationen an bestimmte Empfänger.

Im Rahmen von Kommunikationsvorgängen oder sonstigen Verarbeitungen gemäß dieser Datenschutzerklärung können personenbezogene Daten verarbeitet und auf den Servern der Anbieter gespeichert werden. Dies können insbesondere Stamm- und Kontaktdaten der Nutzerinnen und Nutzer sowie Daten über Transaktionen, Verträge, sonstige Vorgänge und deren Inhalte sein. Die Anbieter von Cloud-Diensten verarbeiten Nutzungs- und Metadaten aus Gründen der Sicherheit und zur Optimierung des Dienstes.

Wenn wir über Cloud-Dienste Formulare oder andere Dokumente und Inhalte für andere Nutzerinnen und Nutzer oder öffentlich zugängliche Webseiten bereitstellen, können die Anbieter Cookies auf den Geräten der Nutzerinnen und Nutzer speichern, um Webanalysen durchzuführen oder Einstellungen der Nutzerinnen und Nutzer zu speichern (z.B. bei der Mediensteuerung).

Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).

  • Betroffene Personen: Kunden; Beschäftigte (z. B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter); Interessenten. Kommunikationspartner.
  • Verarbeitungszweck: Büro- und Organisationsverfahren. Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten (Computer, Server etc.).).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

9. Newsletter und elektronische Benachrichtigungen

Wir versenden unsere Newsletter in Form E-Mails und anderer elektronische Nachrichten (im Folgenden „Newsletter“) nur mit Einwilligung des Empfängers oder bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis. Soweit im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret beschrieben werden, sind diese für die Einwilligung des Nutzers maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über unsere Leistungen und uns. Für die Anmeldung zu unseren Newslettern genügt grundsätzlich die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen anzugeben, um Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können, oder weitere Angaben zu machen, soweit dies für den Zweck des Newsletters erforderlich ist.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich über das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail erhalten, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Anmeldung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldevorgang entsprechend den gesetzlichen Anforderungen nachweisen zu können. Dies umfasst die Speicherung des Anmelde- und Bestätigungszeitpunkts sowie der IP-Adresse. Ebenso werden Änderungen Ihrer beim Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Löschung und Einschränkung der Verarbeitung:  Abgemeldete E-Mail-Adressen können wir auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre speichern und dann löschen, um eine zuvor erteilte Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Ein individuelles Löschungsverlangen ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das frühere Vorliegen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Falle von Verpflichtungen zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns vor, die E-Mail-Adresse ausschließlich zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sog. „Blockliste“) zu speichern.

Die Protokollierung des Registrierungsvorgangs erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zum Nachweis des ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Inhalte: Informationen zu uns, unseren Leistungen, Aktionen und Angeboten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Verarbeitungszweck: Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO). Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).
  • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d. h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Klick-Tipp:
Dienstanbieter: KLICK-TIPP Ltd., 15 Cambridge Court, 210 Shepherd’s Bush Road, London W6 7NJ, GB;
Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO);
Website: https://www.klick-tipp.com.
Datenschutzerklärung: https://www.klicktipp.com/de/datenschutzerklarung/

10.  Umfragen und Befragungen

Wir führen Umfragen und Erhebungen durch, um Informationen für den jeweils kommunizierten Umfrage- bzw. Erhebungszweck zu sammeln. Die von uns durchgeführten Umfragen und Befragungen (nachfolgend „Befragungen“) werden anonym ausgewertet. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur insoweit, als dies für die Bereitstellung und technische Durchführung der Umfragen erforderlich ist (z.B. Verarbeitung der IP-Adresse, um die Umfrage im Browser des Nutzers darzustellen oder um mittels eines Cookies die Wiederaufnahme der Umfrage zu ermöglichen).

Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).

  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner. Teilnehmer.
  • Verarbeitungszweck: Feedback (z. B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

11. Webanalyse, Monitoring und Optimierung

Die Webanalyse (auch „Reichweitenmessung“ genannt) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Online-Angebots und kann Verhalten, Interessen oder demografische Informationen der Besucher wie Alter oder Geschlecht als pseudonyme Werte beinhalten. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Online-Angebot bzw. dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur wiederholten Nutzung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, in welchen Bereichen Optimierungsbedarf besteht.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. verschiedene Versionen unseres Online-Angebots oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren.

Soweit nachfolgend nicht anders angegeben, können zu diesen Zwecken Profile, d.h. über einen Nutzungsvorgang zusammengefasste Daten, erstellt und Informationen in einem Browser bzw. in einem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden. Zu den erhobenen Daten gehören insbesondere die besuchten Webseiten und die dort verwendeten Elemente sowie technische Daten wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem und Angaben zu Nutzungszeiten. Soweit Nutzer uns oder den Anbietern der von uns genutzten Dienste ihre Einwilligung zur Erhebung ihrer Standortdaten erteilt haben, können auch Standortdaten verarbeitet werden.

Die IP-Adressen der Nutzer werden ebenfalls gespeichert. Zum Schutz der Nutzer verwenden wir jedoch ein IP-Masking-Verfahren (d.h. Pseudonymisierung durch Verkürzung der IP-Adresse). Generell werden im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testing und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen), sondern Pseudonyme gespeichert. Das bedeutet, dass sowohl wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software nicht die tatsächliche Identität der Nutzer kennen, sondern nur die für die Zwecke der jeweiligen Verfahren in den Nutzerprofilen gespeicherten Daten.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszweck: Reichweitenmessung (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen). Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP- Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO). Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

Google Analytics 4: Zur Messung und Analyse der Nutzung unseres Online-Angebots verwenden wir Google Analytics auf Basis einer pseudonymen Nutzerkennung. Diese Identifikationsnummer enthält keine eindeutigen Daten wie Namen oder E-Mail-Adressen. Sie dient dazu, Analyseinformationen einem Endgerät zuzuordnen, um zu erkennen, welche Inhalte die Nutzer innerhalb eines oder mehrerer Nutzungsvorgänge aufgerufen haben, welche Suchbegriffe sie verwendet haben, welche Inhalte sie erneut aufgerufen haben oder wie sie mit unserem Online-Angebot interagiert haben. Gespeichert werden auch der Zeitpunkt und die Dauer der Nutzung, die Herkunft der Verweise auf unser Online-Angebot sowie technische Merkmale des Endgeräts und des Browsers des Nutzers. Dabei werden pseudonyme Nutzerprofile mit Informationen aus der Nutzung unterschiedlicher Endgeräte erstellt, wobei Cookies zum Einsatz kommen können. Google Analytics protokolliert und speichert keine individuellen IP-Adressen von EU-Nutzern. Analytics liefert jedoch grobe geografische Standortdaten, indem die folgenden Metadaten von IP-Adressen abgeleitet werden: Stadt (und abgeleiteter Längen- und Breitengrad der Stadt), Kontinent, Land, Region, Subkontinent (und ID-basierte Gegenstücke). Beim EU-Datenverkehr werden die IP-Adressdaten ausschließlich für diese Ableitung der Geolokalisierungsdaten verwendet und anschließend sofort gelöscht. Sie werden nicht protokolliert, sind nicht zugänglich und werden nicht für andere Zwecke verwendet. Bei der Erfassung von Messdaten durch Google Analytics werden alle IP-Abfragen auf Servern in der EU durchgeführt, bevor der Datenverkehr zur Verarbeitung an die Analytics-Server weitergeleitet wird;

Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Rechtsgrundlage: Einwilligung via Borlabs-Cookie, (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO und  Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://marketingplatform.google.com/intl/de/about/analytics/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://business.safety.google/adsprocessorterms/; Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF), Standardvertragsklauseln (https://business.safety.google/adsprocessorterms); Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de,  Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated. Weitere Informationen: https://business.safety.google/adsservices/ (Arten der Verarbeitung sowie der verarbeiteten Daten).

  • Google Tag Manager: Der Google Tag Manager ist eine Lösung, die es uns ermöglicht, sogenannte Website-Tags über eine Schnittstelle zu verwalten und damit weitere Dienste in unser Online-Angebot zu integrieren (wir verweisen hierzu auf die weiteren Ausführungen in dieser Datenschutzerklärung). Mit dem Tag Manager selbst (der die Tags implementiert) werden daher noch keine Nutzerprofile erstellt oder z.B. Cookies gespeichert. Google erhält lediglich die IP-Adresse des Nutzers, die für den Betrieb des Google Tag Managers erforderlich ist. Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Rechtsgrundlage:Einwilligung via Borlabs-Cookie, (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://marketingplatform.google.com; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag:https://business.safety.google/adsprocessorterms. Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF), Standardvertragsklauseln (https://business.safety.google/adsprocessorterms).
  • Hyros Tracking: Diese Webseite nutzt Hyros Tracking, nachfolgend als ‚Hyros‘ bezeichnet. Hyros lädt Skripte, die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die Informationen über Ihre Nutzung unserer Webseite, die durch das Skript erzeugt werden, werden in der Regel an einen Server von Hyros in den USA übertragen und dort gespeichert. In unserem Auftrag wird Hyros diese Informationen nutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, Berichte und Statistiken über die Webseiten-Aktivitäten zu erstellen und weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für den Webseiten-Betreiber zu erbringen. Wir nutzen Hyros, um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und regelmäßig zu verbessern. Durch die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten. Dienstanbieter: Hyros, Inc., 13359 N Highway 183 Ste 406 # 2008 Austin, TX 78750 USA; In der Europäischen Union wird Hyros durch EDPO, Avenue Huart Hamoir 71, 1030 Brüssel, Belgien, vertreten, Rechtsgrundlage:  Einwilligung via Borlabs-Cookie, (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO und Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://hyros.com/; Datenschutzerklärung: https://hyros.com/privacy.html; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://hyros.com/data-processing-addendum.pdf; Grundlage Drittlandübermittlung: EU-US Data Privacy Framework (DPF), Standardvertragsklauseln

12. Onlinemarketing

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken des Online-Marketings, wozu insbesondere die Vermarktung von Werbeflächen oder die Darstellung von Werbe- und sonstigen Inhalten (zusammenfassend „Inhalte“) anhand möglicher Interessen der Nutzer sowie die Messung ihrer Wirksamkeit gehören kann.

Zu diesen Zwecken werden sog. Nutzerprofile erstellt und in einer Datei (sog. „Cookie“) gespeichert oder ähnliche Verfahren eingesetzt, mittels derer die für die Darstellung der vorgenannten Inhalte relevanten Daten des Nutzers gespeichert werden. Dies können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten, genutzte Online-Netzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Daten wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten und genutzten Funktionen sein. Sofern der Nutzer in die Erhebung seiner Standortdaten eingewilligt hat, können auch diese verarbeitet werden.

Die IP-Adressen der Nutzer werden ebenfalls gespeichert. Zum Schutz der Nutzer werden jedoch verfügbare IP-Masking-Verfahren (d.h. Pseudonymisierung durch Verkürzung der IP-Adresse) eingesetzt. Generell werden im Rahmen des Online-Marketing-Prozesses keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. Das bedeutet, dass weder wir noch die Anbieter der Online-Marketingverfahren die tatsächliche Identität der Nutzer kennen, sondern nur die in den Profilen gespeicherten Daten.

Die Informationen in den Profilen werden in der Regel in Cookies oder ähnlichen Verfahren gespeichert. Diese Cookies können später in der Regel auch auf anderen Websites, die dasselbe Online-Marketing-Verfahren einsetzen, ausgelesen und für die Darstellung von Inhalten ausgewertet sowie mit weiteren Daten angereichert und auf dem Server des Online-Marketing-Anbieters gespeichert werden.

In Ausnahmefällen können auch Klardaten den Profilen zugeordnet werden. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn die Nutzer Mitglieder eines sozialen Netzwerks sind, dessen Online-Marketingverfahren wir nutzen und das Netzwerk die Profile der Nutzer mit den oben genannten Daten verknüpft. Wir bitten zu beachten, dass Nutzer mit den Anbietern zusätzliche Vereinbarungen treffen können, z.B. durch Einwilligung im Rahmen der Registrierung.

Wir erhalten grundsätzlich nur aggregierte Informationen über den Erfolg unserer Werbung. Wir können jedoch im Rahmen sogenannter Konversionsmessungen überprüfen, welche unserer Online-Marketing-Maßnahmen zu einer sogenannten Konversion, also z.B. zu einem Vertragsabschluss mit uns, geführt haben. Die Konversionsmessung dient ausschließlich der Erfolgsanalyse unserer Marketingmaßnahmen.

Soweit nicht anders angegeben, gehen wir davon aus, dass die verwendeten Cookies für einen Zeitraum von zwei Jahren gespeichert werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Prozessdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Event-Daten (Facebook) („Event-Daten“ sind Daten, die z.B. über Facebook-Pixel (über Apps oder auf anderem Wege) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen. B. Informationen über Besuche auf Webseiten, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten usw.; Event-Daten werden verarbeitet, um Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen zu bilden (Custom Audiences); Event-Daten enthalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z.B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Eventdaten werden von Facebook nach spätestens zwei Jahren gelöscht, die daraus gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Accounts).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszweck: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Tracking (z.B. interessen-/verhaltensbezogenes Profiling, Einsatz von Cookies); Konversionsmessung (Messung der Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen); Zielgruppenbildung; Marketing; Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellung von Nutzerprofilen); Bereitstellung unseres Online-Angebots und Benutzerfreundlichkeit, Remarketing.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO).
  • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die dort angegebenen Widerspruchsmöglichkeiten (sog. „Opt-Out“). Sofern keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben ist, besteht zum einen die Möglichkeit, Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers zu deaktivieren. Dies kann jedoch zu Funktionseinschränkungen unseres Online-Angebots führen. Wir empfehlen daher zusätzlich die folgenden Opt-Out-Möglichkeiten, die für die jeweiligen Bereiche zusammengefasst angeboten werden:

a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu.

b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices.

c) USA: https://www.aboutads.info/choices.

d) Gebietsübergreifend: https://optout.aboutads.info.

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Meta-Pixel und Zielgruppenbildung (Custom Audiences): Mit Hilfe des Meta-Pixels (oder vergleichbarer Funktionen zur Übermittlung von Ereignisdaten oder Kontaktinformationen über Schnittstellen in Apps) ist es der Firma Meta zum einen möglich, die Besucher unseres Online-Angebots als Zielgruppe für die Einblendung von Werbung (sogenannte „Meta-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir Meta-Pixel ein, um die von uns geschalteten Meta-Ads nur solchen Nutzern auf den Plattformen von Meta und innerhalb der Dienste der mit Meta kooperierenden Partner (sog. „Audience Network“ https://www.facebook.com/audiencenetwork/) anzuzeigen, die auch Interesse an unserem Online-Angebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, erkennbar an den besuchten Webseiten) aufweisen, die wir an Meta übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Meta-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Meta-Werbung dem potenziellen Interesse der Nutzer entspricht und nicht störend wirkt. Mit Hilfe des Meta-Pixels können wir außerdem die Wirksamkeit der Meta-Ads für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, indem wir feststellen, ob Nutzer nach dem Klick auf ein Meta-Ad auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion Measurement“) Dienstanbieter: Meta Platforms Ireland Limited, Merrion Road, Dublin 4, D04 X2K5, Irland; Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO); Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing; Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF), Standardvertragsklauseln (https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum); Weitere Informationen: Event-Nutzerdaten, d.h. Verhaltens- und Interessensdaten, werden für Zwecke der zielgerichteten Werbung und des Targeting auf der Grundlage der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit („Zusatz für Verantwortliche“, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum) verarbeitet. Die gemeinsame Verantwortlichkeit beschränkt sich auf die Erhebung der Daten durch und die Übermittlung der Daten an Meta Platforms Ireland Limited, ein Unternehmen mit Sitz in der EU. Die weitere Verarbeitung der Daten liegt in der alleinigen Verantwortung von Meta Platforms Ireland Limited, insbesondere die Übermittlung der Daten an die Muttergesellschaft Meta Platforms, Inc. in den USA (auf der Grundlage von Standardvertragsklauseln zwischen Meta Platforms Ireland Limited und Meta Platforms, Inc.)
  • Facebook Conversions API: Wir verwenden die „Conversions API“ von Facebook. Bei der Conversions API handelt es sich um eine Schnittstelle, über die Eventdaten von unseren Servern direkt an Facebook gesendet werden. Die Funktionsweise und Datenverarbeitung im Rahmen der Conversions API entspricht der Funktionsweise und Datenverarbeitung im Rahmen der Verwendung des Facebook-Pixels, weshalb wir insoweit auf die Datenschutzhinweise zum Facebook-Pixel und zum Targeting verweisen.; Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) DSGVO).[SK3] 
  • TikTok Pixel: Code, der geladen wird, wenn ein Nutzer unser Online-Angebot besucht, und der das Verhalten und die Konversionen des Nutzers verfolgt und in einem Profil speichert (mögliche Anwendungen: Messung der Kampagnen-Performance, Optimierung der Anzeigenschaltung, Aufbau benutzerdefinierter und ähnlicher Zielgruppen) Dienstanbieter: TikTok Technology Limited, 10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland und TikTok Information Technologies UK Limited, Kaleidoscope, 4 Lindsey Street, London, United Kingdom, EC1A 9HP; Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Website: https://ads.tiktok.com/help/article?aid=6669727593823993861. Datenschutzerklärung: https://www.tiktok.com/de/privacy-policy.
  • Deadline Funnel:   Erstellung von so genannten „Marketing Funnels“, d. h. Webseiten, Online-Formularen und Verfahren zur Kontaktaufnahme und zum Geschäftsabschluss mit potenziellen Interessenten für angebotene Produkte oder Dienstleistungen sowie deren Verwaltung, unterstützt durch Export- sowie Analysefunktionen; Dienstanbieter:  Deadline Funnel, 303B Anastasia Blvd. #163, Saint Augustine, FL 32080, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.deadlinefunnel.com, Datenschutzerklärung: https://www.deadlinefunnel.com/legal/tos. Auftragsverarbeitungsvertrag: Wird vom Dienstanbieter bereitgestellt. (https://www.deadlinefunnel.com/legal/dpa

 

13. Präsenzen in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen in sozialen Netzwerken und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass die Daten der Nutzer dabei außerhalb des Gebietes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hieraus können sich Risiken für die Nutzer ergeben, da z.B. die Durchsetzung von Nutzerrechten erschwert werden kann.

Darüber hinaus werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke in der Regel zu Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet. So können beispielsweise anhand des Nutzungsverhaltens und der sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z. B. innerhalb und außerhalb der Netzwerke Werbung zu schalten, die den Interessen der Nutzer entsprechen soll. Zu diesen Zwecken werden in der Regel Cookies auf den Computern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Darüber hinaus können in den Nutzungsprofilen auch geräteunabhängig Daten gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und sich dort einloggen).

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) wird auf die Datenschutzerklärungen und Hinweise der jeweiligen Netzwerkbetreiber verwiesen.

Auch im Falle von Auskunftsersuchen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten gegenüber den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte erteilen. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an uns.

Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).

  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszweck: Kontaktanfragen und Kommunikation; Feedback (z. B. Sammeln von Feedback via Online-Formular). Marketing.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Instagram: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.instagram.com. Datenschutzerklärung: https://instagram.com/about/legal/privacy.
  • Facebook-Seiten: Profile innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook – Wir sind gemeinsam mit Meta Platforms Ireland Limited für die Erhebung (aber nicht für die weitere Verarbeitung) von Daten der Besucher unserer Facebook-Seite („Fanpage“) verantwortlich. Zu diesen Daten gehören Informationen über die Art der Inhalte, die sich die Nutzer ansehen oder mit denen sie interagieren, oder über die von ihnen durchgeführten Aktionen (siehe „Von dir und anderen durchgeführte und bereitgestellte Aktionen“ in den Facebook-Datenschutzrichtlinien: https://www.facebook.com/policy) sowie Informationen über die von den Nutzern verwendeten Geräte (z. B. IP-Adresse, Betriebssystem, Browsertyp, Spracheinstellungen, Cookie-Daten; siehe „Geräteinformationen“ in den Facebook-Datenschutzrichtlinien: https://www.facebook.com/policy . Wie in den Facebook-Datenschutzbestimmungen unter „Wie verwenden wir diese Informationen?“ erläutert, sammelt und verwendet Facebook Informationen auch, um Seitenbetreibern Analysedienste, so genannte „Seiteneinblicke“, zur Verfügung zu stellen, damit diese Erkenntnisse darüber gewinnen können, wie Personen mit ihren Seiten und den damit verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben mit Facebook eine spezielle Vereinbarung getroffen („Informationen zu Seiten-Insights“: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der insbesondere geregelt ist, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook zu beachten hat und in der sich Facebook bereit erklärt hat, die Rechte der Betroffenen zu wahren (d.h. z.B., dass Nutzer Auskunfts- oder Löschungsbegehren direkt an Facebook richten können). Die Rechte der Nutzer (insbesondere auf Auskunft, Löschung, Widerspruch und Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde) werden durch die Vereinbarungen mit Facebook nicht eingeschränkt. Weitere Hinweise finden sich in den „Informationen zu Seiteneinsichten“. (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data); Dienstanbieter: Meta Platforms Ireland Limited, Merrion Road, Dublin 4, D04 X2K5, Irland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF), Standardvertragsklauseln (https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Weitere Informationen: Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeit: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Die gemeinsame Verantwortlichkeit beschränkt sich auf die Erhebung durch und Übermittlung von Daten an Meta Platforms Ireland Limited, ein Unternehmen mit Sitz in der EU. Die weitere Verarbeitung der Daten liegt in der alleinigen Verantwortung von Meta Platforms Ireland Limited, was insbesondere die Übermittlung der Daten an die Muttergesellschaft Meta Platforms, Inc. in den USA betrifft (auf der Grundlage der zwischen Meta Platforms Ireland Limited und Meta Platforms, Inc. geschlossenen Standardvertragsklauseln).
  • LinkedIn: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: LinkedIn Irland Unlimited Company, Wilton Plaza Wilton Place, Dublin 2, Irland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.linkedin.com; Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://legal.linkedin.com/dpa; Grundlage Drittlandübermittlung:  Standardvertragsklauseln (https://legal.linkedin.com/dpa). Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.
  • Vimeo: Soziales Netzwerk und Videoplattform; Dienstanbieter: Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://vimeo.com. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy.
  • YouTube: Soziales Netzwerk und Videoplattform; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF). Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://adssettings.google.com/authenticated
  • TikTok: Soziales Netzwerk / Video-Plattform; Dienstanbieter: TikTok Technology Limited, 10 Earlsfort Terrace, Dublin, D02 T380, Irland und TikTok Information Technologies UK Limited, Kaleidoscope, 4 Lindsey Street, London, United Kingdom, EC1A 9HP; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.tiktok.com; Datenschutzerklärung: https://www.tiktok.com/de/privacy-policy

15. Terminbuchungstools

Wir nutzen Dienste, Plattformen und Software anderer Anbieter (nachfolgend „Drittanbieter“) für die Organisation, Verwaltung, Planung und Erbringung unserer Leistungen. Bei der Auswahl der Drittanbieter und deren Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

Dabei können personenbezogene Daten auf den Servern der Drittanbieter verarbeitet und gespeichert werden. Dabei kann es sich um verschiedene Daten handeln, die wir nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung verarbeiten. Bei diesen Daten kann es sich insbesondere um Stamm- und Kontaktdaten der Nutzer, Daten über Transaktionen, Verträge, sonstige Vorgänge und deren Inhalte handeln.

Soweit Nutzer im Rahmen der Kommunikation, geschäftlicher oder sonstiger Beziehungen mit uns auf Drittanbieter bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können diese Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z. B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner; Nutzer (z. B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten); Interessenten; Geschäfts- und Vertragspartner; Kunden; Beschäftigte (z. B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter).
  • Verarbeitungszweck: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Büro- und Organisationsverfahren. Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Calendly: Online-Terminplanung und Terminverwaltung; Dienstanbieter: Calendly LLC., 271 17th St NW, Ste 1000, Atlanta, Georgia, 30363, USA; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://calendly.com/de; Datenschutzerklärung: https://calendly.com/pages/privacy; Auftragsverarbeitungsvertrag: https://calendly.com/dpa. Grundlage Drittlandübermittlung:  Standardvertragsklauseln (https://calendly.com/dpa).
  • Google Kalender: Software für die Planung und Verwaltung von Terminen, mit Funktionen zur Zahlungsabwicklung, Kundenverwaltung und Schnittstellen zur Integration mit externen Kalendern und Online-Plattformen; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://calendar.google.com; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy. Grundlage Drittlandübermittlung:  EU-US Data Privacy Framework (DPF).
  • YouCanBook.me: Online-Terminbuchung und Terminverwaltung; Dienstanbieter: YouCanBookMe Limited, 38 Mill Street, Bedford, MK40 3HD, Großbritannien; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://youcanbook.me/. Datenschutzerklärung: https://youcanbook.me/privacy.

 

16. Audio-Inhalte

Wir nutzen Hosting- und Analysedienste von Dienstanbietern, um unsere Audioinhalte zum Anhören oder Herunterladen anzubieten und statistische Informationen über die Abrufe der Audioinhalte zu erhalten.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Prozessdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Besucher der Website, Nutzer von Online-Diensten).
  • Verarbeitungszweck: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellung von Nutzerprofilen). Bereitstellung unseres Online-Angebots und Benutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsvorgängen, Verfahren und Diensten:

  • libsyn: Podcast-Hosting und statistische Analyse der Podcastabrufe; Dienstanbieter: Liberated Syndication Inc., Pittsburgh, Pennsylvania, USA; Rechtsgrundlagen: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://libsyn.com/. Datenschutzerklärung: https://libsyn.com/tos-policies/privacy-policy/.
  • Apple Podcasts: Podcast-Hosting und statistische Auswertung der Podcast-Zugriffe; Dienstanbieter: Apple Inc, Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA; Website: https://www.apple.com/de/apple-podcasts/. Datenschutzbestimmungen: https://www.apple.com/de/legal/privacy/.
  • Google Podcasts: Hosting von Podcasts und statistische Auswertung der Podcast-Aufrufe; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://podcasts.google.com/. Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy
  • Spotify: Podcast-Hosting, Veröffentlichung und Verwaltung von Podcast-Inhalten, Analyse von Hörverhalten und Statistiken, Dienstanbieter: Spotify AB, Regeringsgatan 19, SE-111 53 Stockholm, Schweden; Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://podcasters.spotify.com/. Datenschutzerklärung: https://www.spotify.com/de/legal/privacy-policy/.
  • Amazon Music:  Podcast-Hosting, Veröffentlichung und Verwaltung von Podcast-Inhalten, Analyse von Hörverhalten und Statistike, Dienstanbieter: Amazon Europe Core S.à r.l., 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg) Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://www.amazon.de; Datenschutzerklärung: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=GX7NJQ4ZB8MHFRNJ
  • Player.fm: Podcast-Hosting, Veröffentlichung und Verwaltung von Podcast-Inhalten, Analyse von Hörverhalten und Statistiken, Monetarisierungsoptionen für Podcaster
    Dienstanbieter: Maple Media LLC, 1510 Fashion Island Blvd Suite 300 San Mateo, CA 94404 USA
    Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://player.fm/ Datenschutzerklärung: https://maplemedia.io/privacy-de/

17. Online-Design und Publishing Tool

Wir nutzen Dienstleistungen, Plattformen und Software von externen Anbietern (nachfolgend „Drittanbieter“), um unsere Dienstleistungen effizient zu organisieren, zu verwalten, zu planen und zu erbringen. Bei der Auswahl dieser Drittanbieter und deren Dienstleistungen halten wir uns an die geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Im Rahmen dieser Tätigkeiten können personenbezogene Daten verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Dabei kann es sich um eine Vielzahl von Daten handeln, die von uns gemäß dieser Datenschutzerklärung behandelt werden. Zu diesen Daten gehören insbesondere die Stamm- und Kontaktdaten der Nutzer sowie Informationen über Transaktionen, Verträge, sonstige Vorgänge und deren Inhalte.  

Wenn Nutzer im Rahmen ihrer Kommunikation, Geschäftsbeziehung oder sonstigen Interaktion mit uns auf Dienste oder Plattformen von Drittanbietern verwiesen werden, können diese Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten aus Sicherheitsgründen, zur Optimierung ihrer Dienste oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Es ist daher wichtig, die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formulare); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Prozessdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).  
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner; Besucher der Website 
  • Verarbeitungszweck: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten 
  • Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO) 

Verarbeitungsprozesse und Dienstleister:  

 

18. Gewinnspiele

Wir verarbeiten, für den Fall dass wir ein Gewinnspiel veranstalten, personenbezogene Daten von Teilnehmern an Gewinnspielen unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzvorschriften nur, soweit die Verarbeitung zur Bereitstellung, Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels vertraglich erforderlich ist, die Teilnehmer in die Verarbeitung eingewilligt haben oder die Verarbeitung unserem berechtigten Interesse dient (z.B. Sicherheit des Gewinnspiels oder Schutz unserer Interessen vor Missbrauch durch mögliche Erfassung von IP-Adressen bei der Einsendung von Gewinnspielbeiträgen).

Soweit im Rahmen des Gewinnspiels Beiträge der Teilnehmer veröffentlicht werden (z.B. im Rahmen einer Abstimmung oder Präsentation der Gewinnspielbeiträge bzw. der Gewinner oder der Berichterstattung über das Gewinnspiel), weisen wir darauf hin, dass in diesem Zusammenhang auch die Namen der Teilnehmer veröffentlicht werden können. Dem können die Teilnehmer jederzeit widersprechen.

Findet das Gewinnspiel innerhalb einer Online-Plattform oder eines sozialen Netzwerks (z.B. Facebook oder Instagram, nachfolgend Online-Plattform“) statt, gelten zusätzlich die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Plattform. In diesen Fällen weisen wir darauf hin, dass wir für die im Rahmen des Gewinnspiels übermittelten Daten der Teilnehmer verantwortlich sind und Anfragen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel an uns zu richten sind.

Die Daten der Teilnehmer werden gelöscht, sobald das Gewinnspiel oder der Wettbewerb beendet ist und die Daten nicht mehr zur Benachrichtigung der Gewinner benötigt werden oder keine Rückfragen zum Gewinnspiel mehr zu erwarten sind. Grundsätzlich werden die Daten der Teilnehmer spätestens 6 Monate nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Die Daten der Gewinner können länger gespeichert werden, um z.B. Rückfragen zu den Gewinnen beantworten zu können oder den Gewinn zu erfüllen; in diesem Fall richtet sich die Speicherdauer nach der Art des Gewinns und kann z.B. bei Waren oder Dienstleistungen bis zu drei Jahre betragen, um z.B. Gewährleistungsfälle bearbeiten zu können. Darüber hinaus können die Daten der Teilnehmenden länger gespeichert werden, z.B. in Form einer Berichterstattung über das Gewinnspiel in Online- und Offline-Medien. Soweit Daten im Rahmen des Gewinnspiels auch für andere Zwecke erhoben werden, richtet sich deren Verarbeitung und Speicherdauer nach den Datenschutzhinweisen zu dieser Verwendung (z.B. bei der Anmeldung zum Newsletter im Rahmen eines Gewinnspiels).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Anschriften); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus); Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Teilnehmer an Gewinnspielen und Wettbewerben; Nutzer (z.B. Besucher der Website, Nutzer von Online-Diensten); Teilnehmer.
  • Verarbeitungszweck: Durchführung von Gewinnspielen und Wettbewerben; Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten; Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Büro- und Organisationsprozesse; Marketing.
  • Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. b) DSGVO); berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

 

19. Umfragen und Erhebungen

Für den Fall, dass wir Umfragen und/oder Befragungen durchführen, um Informationen für den jeweils kommunizierten Umfrage- bzw. Befragungszweck zu sammeln. Die von uns durchgeführten Umfragen und Befragungen (nachfolgend „Befragungen“) werden anonym ausgewertet. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur insoweit, als dies für die Bereitstellung und technische Durchführung der Befragungen erforderlich ist (z.B. Verarbeitung der IP-Adresse, um die Befragung im Browser des Nutzers darzustellen oder die Wiederaufnahme der Befragung mittels eines Cookies zu ermöglichen).

Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Online-Formularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Prozessdaten (z.B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).

Betroffene Personen: Kommunikationspartner; Teilnehmer.

Verarbeitungszweck: Feedback (z.B. Einholen von Feedback über Online-Formular).

Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. f) DSGVO).

 

20. Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren nächsten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Für Starter

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht

Für Fortgeschrittene

Alle Antworten auf deine Fragen, wenn du täglich automatisiert Anfragen und Kunden gewinnen willst:

Weniger posten, mehr verdienen!

>