Der eine Funnel, den jeder Coach braucht


Normalerweise krieg ich das große Grausen, wenn mir jemand damit kommt, dass ich genau EINE Sache in meinem Business brauche und schon läuft’s. Erfolg ist ja in den meisten Fällen die Summe von mehreren Bausteinen. Und obwohl Erfolg oft aus mehreren Faktoren besteht, gibt es einen essentiellen Funnel für Coaches, der im Online-Business einen Unterschied machen kann.

Dieser eine Funnel, macht wirklich für jeden Coach Sinn, wenn es um die automatisierte Kundengewinnung im Online-Business geht. 

In dieser Podcast-Folge erfährst du:

  • Wie dieser Funnel aussieht
  • Für welche Angebote du ihn einsetzen kannst
  • Wie er dir das verkaufen erleichtert und zudem deine Kundengewinnung planbarer macht. 

Der wichtigste Punkt: Ein solcher Funnel wird deine Launches nicht gefährden, sondern im Gegenteil noch größer machen.  

Um zu lernen, wie dieser essentielle Funnel für Coaches deine regelmäßige Kundengewinnung unterstützt und deine Launches verstärkt, lade ich dich zu einem kostenlosen Strategiegespräch ein.

In diesem Strategiegespräch entwickeln wir einen Schritt-für-Schritt-Plan, wie du es schaffen kannst, in wenigen Wochen auf mindestens 10.000 Euro Monatsumsatz zu kommen. 

Alles, was du dafür tun musst, ist mir ein paar Fragen zu dir und deinem Business zu beantworten, hier: https://business-celebrity.com/termin

Transkript

In dieser Folge geht es um den einen Funnel, den jeder Coach in seinem Business braucht

Du bist ja genau richtig, wenn du dir ein profitables Online-Coaching-Business aufbauen möchtest und zwar eines, das eben nicht nur zu Launch-Zeiten viele Umsätze macht, sondern jederzeit, jeden Monat. Ja, der eine Funnel, den jeder Coach in seinem Business braucht. Das ist ja mal erstmal die Frage, gibt es so etwas, eine Sache, die ihr Coach tatsächlich in seinem Business braucht? Ich sage ja und das sind meistens grundlegende Dinge.

Das ist kein neuster Trend, das ist kein ernsthafter heißer Scheiß, der da draußen gerade durch die Gegend pausaunt wird, sondern das sind die Basics. Natürlich braucht jeder Coach in seinem Business ein Angebot, das seine Zielkunden zu schätzen wissen bzw. gerne haben wollen.

Jeder Coach braucht eine spitze Zielgruppe, eine Zielgruppe, die er genau targetieren kann und die er ansprechen kann und die eben genau die Herausforderung hat, die er oder sie eben auch lösen kann. Darüber hinaus gibt es aber noch ein paar andere Dinge und da geht es natürlich um Verkauf, um Kundengewinnung. Das heißt, die Frage ist immer, wie gewinnst du Kunden? Da gibt es die Möglichkeit des Launches, die hast du vielleicht auch schon öfters gezogen.

Das heißt, du hast vielleicht ein Live-Webinar gemacht, eine Challenge oder auch Live-Workshops oder was auch immer. Diese Möglichkeit gibt es natürlich, die ist absolut legitim. Dann gibt es die Möglichkeit der Calderquise beispielsweise, Weiterempfehlungen und so weiter und so fort.

Man kann die ein bisschen unterteilen, diese Kundengewinnungsmaßnahmen, die sehr direkt wirken oder Empfehlungsmarketing zum Beispiel ist immer sehr wenig steuerbar. Es gibt Maßnahmen, die sind aktiver zu steuern und es gibt Maßnahmen, die sie nicht so aktiv zu steuern. Beispielsweise Calderquise kannst du selbst steuern, weil du kannst jeden Tag ganz viele Menschen anrufen, wenn dir das liegt und sie natürlich befragen, ob sie deine Dienstleistung beispielsweise brauchen.

Das ist nicht jedermanns Sinn, deswegen machen wir auch viele Online-Marketing, genauso wie ich. Ich mache auch nicht so gerne Calderquise und stelle mir alles dafür, dass meine Zielkunden auf mich zukommen. Und wenn es genau darum geht, eben zu erreichen, dass deine Zielkunden auf dich zukommen, dann gibt es tatsächlich einen Funnel, den jeder Coach in seinem Business braucht, der so etwas wie ein Standard ist, den du auf jeden Fall haben solltest.

Eigentlich gibt es sogar zwei, aber der erste, den kennst du wahrscheinlich, das ist der sogenannte Lead-Magnet- Funnel. Das heißt, du solltest natürlich einen Lead-Magneten da draußen online haben, eine kostenlose Checkliste, irgendetwas in irgendeiner Art und Weise Kostenloses, das so einen ersten Einblick in deine Arbeit gibt, das ein erstes Problem deiner Zielkunden löst und sie eben näher an dich ran bringt. Aber den Funnel, über den ich jetzt spreche, das ist quasi ein etwas erweiterter Lead-Magnet-Funnel, das ist der Auto-Webinar-Funnel.

Und zwar brauchst du den in deinem Business, egal ob du jetzt launchst oder nicht launchst. Wenn du im Launch-Modus bist und vielleicht drei oder vier Mal im Jahr Live-Launches machst, vielleicht auch öfters, hier ein Live-Webinar, da eins und so weiter und so fort, dann bist du meistens in einer Art Umsatzachterbahn. Das heißt, immer dann, wenn du eine Live-Aktion machst, kommen idealerweise Kunden rein.

Wenn du es nicht tust, dann kommen weniger Kunden rein. Und viele denken dann auch, okay, das ist eben so in einem Online-Business, das ist der Zyklus und machen das immer so weiter und verkennen dann dabei, dass es eigentlich Leute gibt, die auch gerne eben nicht auf das nächste Live-Webinar warten wollen, sondern die tatsächlich jetzt bereit wären, mit dir zu arbeiten. Und genau da kommt so ein Auto-Webinar-Funnel eben ins Spielen.

Denn der zerstört deine Launches nicht, deinen nächsten Launch, sondern er holt einfach die Leute ab, die genau jetzt mit dir arbeiten wollen und die keine Lust haben zu warten, bis du das nächste Mal eben einen Launch organisierst. Okay, warum ist das so? Oder warum solltest du auf jeden Fall einen solchen Auto-Webinar-Funnel in deinem Business haben, auch wenn du launchst? Der erste Grund dafür ist, dass die Erstgespräche, die du führen wirst, leichter werden. In den allermeisten Fällen ist es ja so, dass du in deinen Launches, in deinen Live-Webinaren ein Erstgespräch anbietest beispielsweise oder eben etwas verkaufen möchtest, das einen höheren Preis hat.

Ein Online-Coaching, wenn es natürlich ein Online-Kurs ist, dann macht das dann das direkte per Link zu verkaufen. Aber in sehr vielen Fällen wirst du vielleicht ein Erstgespräch davor haben, besonders wenn du Angebote hast, die jenseits von 1500 Euro aufwärts liegen. Dann empfiehlt es sich immer, ein Erstgespräch zu führen, denn es gibt eine sogenannte, ich nenne das immer, eine magische Preisgrenze, über der die meisten Menschen nicht mehr buchen.

Und wenn du oberhalb dieser Preisgrenze liest, was du normalerweise mit einem ordentlichen Coaching-Angebot tun solltest, dann wird das per Link keiner kaufen. Das heißt, du brauchst ein Erstgespräch. Wenn du einen solchen Auto-Webinar-Funnel etabliert hast, dann werden diese Erstgespräche leichter sein.

Denn wenn jemand bereits durch ein solches Auto-Webinar durchgelaufen ist, dann weiß er bereits ziemlich genau, um was es bei dir geht, bei was du helfen kannst und was hinterher besser ist. Und so werden Erstgespräche wesentlich leichter. Auch wenn du sagst, ein solches Auto-Webinar funktioniert auch, wenn du direkt per Link verkaufst.

Also wenn du keine Erstgespräche führen willst, dann brauchst du aber ein Angebot, das unterhalb dieser magischen Preisgrenze liegt, auf jeden Fall, damit das funktioniert. Der zweite Grund für einen solchen Auto-Webinar-Funnel ist, dass die Hürde, um sich bei dir zu melden, kleiner wird. Das Erstgespräch ist dann bereits ein großes Commitment.

Das muss ich ein bisschen erklären. Viele Coaches haben ja da draußen auf ihren Websites eben natürlich diesen Button, melde dich hier für ein unverbindlich und kostenloses Erstgespräch oder von mir aus ein Strategiegespräch. In 99 Prozent der Fällen wird das nur leider nie angenommen.

Warum nicht? Weil das eigentlich zu kalt ist. Wir wissen natürlich alle, dass, wenn wir ein solches Erstgespräch wahrnehmen, dass es dann auch darum geht, dass man über eine Zusammenarbeit spricht. Aber dass jemand dahin kommt, das auch tun zu wollen mit dir, dafür muss er dich sehr gut kennenlernen bzw.

auch genau wissen, bei was du helfen kannst. Ob du der Richtige oder die Richtige bist, um sein oder ihr Problem zu lösen. Und auch dabei kann eben ein solches oder wird ein solches Auto-Webinar auf jeden Fall helfen.

Denn da schenkt dir dein Zielkunde bis zu einer Stunde, wie der dabei wäre vielleicht nur 45 Minuten seiner Zeit und informiert sich ganz genau, was es da bei dir gibt. Du sollst jetzt in diesem Auto-Webinar nicht eine Produktvorführung machen, das wäre kontraproduktiv, das muss man anders aufbauen. Genau dafür gibt es Menschen wie mich, die da vieles schon ausgetestet haben.

Und in meinen Programmen gebe ich natürlich gerne weiter, wie der Aufbau genau aussehen müsste, damit das auch funktioniert. Aber wenn jemand eben durch so ein Auto-Webinar durchgelaufen ist und sich das Auto-Webinar angeschaut hat, dann ist die Hürde, sich tatsächlich ein Erstgespräch einzubuchen bei dir, wesentlich kleiner. Und der Grund für einen solchen Funnel ist, dass deine Anfragengewinnung steuerbar wird.

Wenn du einen solchen Auto-Webinar-Funnel in deinem Business hast, dann wirst du relativ schnell Erfahrungen machen. Es gibt natürlich auch Benchmarks und gibt auch Erfahrungswerte, wie viele Menschen durch ein solches Auto-Webinar durchgelaufen sein müssen, um sich eben bei dir zu melden, um wie viele Kunden auch immer daraus zu gewinnen. Und wenn das so funktioniert, das kann man natürlich alles optimieren, und zum Beispiel weißt, dass von 100 Leuten, die durch dein Auto-Webinar gelaufen sind, sich 10 zu einem Erstgespräch melden und du daraus wiederum 5 abschließt, dann weißt du auch ziemlich genau, was du an Werbebudget investieren kannst, um dein Auto-Webinar jetzt noch mehr Menschen zu zeigen.

Und genau da fängt es an, richtig Spaß zu machen. Denn da setzt das ein, was wir weitläufig mittlerweile unter Skalierung kennen. Das heißt, ich bin hier weg vom Hoffnungsmarketing und hin zu einem gesteuerten Marketing gegangen.

Denn wenn ich weiß, dass, wenn ich 100 Leute dadurch schleuse, sich 10 Leute zu einem Erstgespräch melden, dann kann ich ja ziemlichst dafür sorgen, dass die nächsten 100 Leute dieses Auto-Webinar sehen oder die nächsten oder die nächsten oder irgendwann halt auch mal 1000 im Monat und sich dann 100 zu einem Erstgespräch melden. Auch das ist möglich, haben wir alle schon gemacht, haben wir alle schon auch persönlich erlebt. Und genau das ist der Grund, warum ich sagen kann, dass wir dabei helfen können, dass du eben Launch-Umsätze auch zwischen deinen Launches hast, dass die Funnel, die wir dazu aufbauen, die bestehen jetzt nicht nur aus dem Auto-Webinar-Funnel, da gibt es auch noch einiges anderes, was uns auch einspielt.

Aber dieser Auto-Webinar-Funnel ist eben der eine, von dem ich wirklich behaupten kann, dass er für die meisten Coaches, 99,9 Prozent der Coaches da draußen, Sinn macht. Damit du eben auch zwischen deinen Launches anfragen willst bzw. Kunden gewinnst.

Du kannst dir jetzt aussuchen, ob du für dein Hauptprodukt ein solches Auto-Webinar aufbaust oder ob du es lieber für ein höherpreisiges Mastermind oder ein darüber angesiedeltes Produkt machst oder auch ein darunter angesiedeltes Produkt. Das kommt immer darauf an, wo du stehst, was deine Zielsetzung ist. Aber in jedem großen Online-Business, das du da draußen siehst, gibt es normalerweise einen solchen Auto-Webinar-Funnel.

Und wenn du wissen möchtest, wie das bei dir auch sehen kann, wie du diesen Funnel in deinem Business integrieren kannst, dann lade ich dich sehr gerne ein zu einem kostenlosen und unverbindlichen Strategiegespräch. Alles, was du dafür tun musst, ist, mir ein paar Fragen zu beantworten zu dir und deinem Business und da, wo du stehst. Die Fragen findest du unter business-celebrity.com. Das dauert gerade mal drei Minuten und wir sind hervorragend investiert.

Und dann folgst du einfach die nächsten Schritte und wir führen hoffentlich bereits in Kürze ein persönliches, unverbindliches und kostenloses Strategiegespräch. Würde mich sehr freuen und genauso freue ich mich, wenn wir uns beim nächsten Mal wieder reinlassen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

5 großartige Dinge, die mir Online-Kurse gebracht haben

5 großartige Dinge, die mir Online-Kurse gebracht haben

Halbjahresrückblick: Über Krankenhäuser und ein Online-Business, das ohne mich läuft

Halbjahresrückblick: Über Krankenhäuser und ein Online-Business, das ohne mich läuft

Für Starter

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht

Für Fortgeschrittene

Alle Antworten auf deine Fragen, wenn du täglich automatisiert Anfragen und Kunden gewinnen willst:

Weniger posten, mehr verdienen!

>