Immer wieder höre ich diese Aussage: „Online Coachings und Online-Kurse – das geht für meine Nische nicht. Mein Coaching ist zu individuell, wir arbeiten an ganz individuellen Themen.“

Zugegeben, seit der Corona-Krise, die die Digitalisierung ja definitiv beschleunigt hat, höre ich das etwas weniger.

Dafür kommt aber umso mehr die Frage, welches die besten Nischen für ein Online-Coaching-Business sind.

In dieser Podcast-Folge erfährst du daher:

  • Von welcher Denkhaltung du dich befreien darfst, um vom Start weg ein profitables Online-Coaching-Business aufzubauen, bzw. dein bestehendes Coaching Business erfolgreich auf online umzustellen
  • Warum Online-Coachings und Online-Kurse die Zukunft sind
  • Erstaunliche Fakten zur Wirksamkeit von Online-Coachings und Kursen und natürlich
  • 33 Beispiele aus 12 Online-Coachings-Nischen mit enormem Potenzial

Online-Coachings und Online-Kurse sind nämlich definitiv kein vorübergehender Trend.

Details zu den einzelnen Angeboten (Coachings und Kursen) in diesen Nischen findest du in meinem neuen Buch ‚Online Coaching Business – leicht gemacht', das ich exklusiv am 24.8. beim Gründerkongress vorstellen werde.

Warum Du eine Nische für Dein Online-Coaching brauchst

Immer wieder höre ich von meinen Zielkunden oder von Coaches in meiner Community, dass das mit dem Online-Coaching oder mit den Onlinekursen für die eigene Nische einfach nicht funktioniert, weil ein Coaching ja immer sehr individuell ist und man da als Coach mit seinen Cochies immer an ganz individuellen Themen arbeitet, die man als Coach teilweise vorher gar nicht weiß. Und im Grunde genommen kannst du natürlich an unglaublich vielen Herausforderungen deiner Zielkunden coachen.

Natürlich ist das richtig, denn Coaching ist einfach Hilfe zur Selbsthilfe. Und du als Coach hilfst deinen Kunden mit deinen Coaching-Methoden, die ganz unterschiedlich aussehen können, einfach dabei, die Lösung aus sich selbst heraus zu entwickeln.

Das Problem dabei ist, dass das für den Verkauf in den meisten Fällen so nicht funktioniert. Wenn du ein profitables Coaching-Business aufbauen willst, brauchst du natürlich eine Positionierung, eine Nische. Du darfst auswählen, wem genau du weiterhilfst, also in welcher Situation du weiterhilfst und welches Ergebnis oder welche Herausforderung du lösen hilfst. Denn nur dann kannst du dein Coaching, egal ob offline oder online, erfolgreich verkaufen.

Wenn du diese Voraussetzung geschaffen hast, dann kannst du auch ein erfolgreiches Online-Coaching-Business aufziehen oder Online-Coaching-Angebote erstellen.

Was kommt zuerst – Online Coaching oder Online-Kurs?

Und dazu kannst du im ersten Schritt natürlich erstmal ein Online-Coaching anstelle eines Onlinekurses auf die Beine stellen. Denn Onlinekurse fallen vielen für den Start erstmal schwer, sind ja sehr dezidiert auf ein ganz spezielles Thema.

Beispielsweise könnte es in einem Onlinekurs um ein Bewerbungstraining, Bewerbungscoaching oder die perfekte Bewerbung für deinen nächsten oder ersten Führungsjob gehen. Das ist aber wirklich sehr spezifisch. Wenn du noch nicht so weit bist, kannst du aber auch erstmal mit einem Online-Coaching starten, das offener gehalten sein kann.

Der zweite Grund, der für ein Online-Coaching-Business spricht, ist, dass in Zukunft einfach noch viel mehr online ablaufen wird. Das haben wir jetzt durch die Corona-Pandemie gemerkt. Da hat Online-Coaching einen riesigen Schub bekommen. Viel mehr Menschen sind jetzt bereit, online zu arbeiten.

Und der dritte Grund, dein bisheriges Business vielleicht auf online umzustellen, der ist, dass es tatsächlich auch Studien dazu gibt, dass Online-Coaching sehr wirksam ist.

Thomas Berger, Psychologe an der Universität Bern, hat sich mit der Wirksamkeit von Online-Therapie beschäftigt, die oftmals mit Online-Coaching vergleichbar ist. Und bei einer Befragung seiner Online-Therapie-Teilnehmer hat sich rausgestellt, dass 3 von 10 ohne Internet erst gar keinen Therapeuten aufgesucht hätten. Weitere 3 von 10 Teilnehmern sahen die Online-Beratung als Einstieg, um eventuell in Zukunft eine herkömmliche Therapie in Anspruch zu nehmen.

Und diesen Fakt, den ich nur bestätigen. Aus eigener Erfahrung habe ich sehr viele Kunden, die erstmal einen Onlinekurs oder ein Online-Coaching in irgendeiner Form bei mir in Anspruch nehmen, bevor sie sich tatsächlich für persönlichere und größeren Pakete entscheiden.

Oder auch Therapieforscherin Prof. Dr. Christiane Eichenberg hat in einer ihrer Studien herausgefunden, dass 43,7 Prozent der deutschen Internetnutzer bereit sind, bei psychischen Belastungen Hilfe aus dem Internet zu holen. Und ähnlich hoch dürfte auch die Zahl für das Online-Coaching liegen.

Und da gibt es, auch wenn ich dazu keine konkreten Studien zeigen kann, doch deutliche Parallelen zum Online-Coaching der Kurs. Aus eigener Erfahrung weiß ich, viele meiner Kunden haben bei mir zum ersten Mal an einem Online-Coaching oder Onlinekurs teilgenommen und dann danach noch viele weitere belegt. Die Einstiegshürde ist durch die Nutzung des Internets einfach sehr gering.

Was ist nun eine profitable Online Coaching Nische?

Kommen wir wieder zu dem Thema Nische. Denn oftmals kriege ich natürlich auch die Frage: was sind denn dann profitable Nischen? Welche Nische sollte ich wählen, wenn ich jetzt in Richtung Online-Coaching-Business gehen will? Oder sich die Frage stellen, ich habe bereits ein Coaching-Business in einer speziellen Nische, funktioniert das dann tatsächlich für mich auch online? Und am besten ist es hier wohl, wenn ich dir ein paar Beispiele zeigen, welche Online-Coachings und Onlinekurse es in unterschiedlichen Nischen gibt.

Wichtig ist, dass du dein Online-Coaching-Business auf selbstzahlende Kunden abzielen lässt. Das können natürlich auch Führungskräfte, selbstständige Unternehmer, Leiter von kleinen und mittleren Unternehmen sein oder eben natürlich auch die ganze Bandbreite an Privatpersonen.

Was nicht noch nicht funktioniert, das ist die Akquise von großen Unternehmen über Online-Marketing und Online-Coaching. Das funktioniert immer noch auf herkömmlichen Weg, am besten über Networking. Trotzdem wird natürlich auch in großen Konzernen mittlerweile viel online gecoacht. Aber da wollen die Unternehmen meist selbst auch die Plattform stellen. Nicht jede Coaching-Plattform läuft in jedem Unternehmen oder darf in jedem Unternehmen betrieben werden. Also über das ganze Thema Coaching in Großkonzernen für die Mitarbeiter in größeren Unternehmen, darum geht es hier nicht.

Wir sprechen hier darüber, dir entweder von vornherein ein profitables Online-Coaching-Business mit selbstzahlenden Kunden aufzubauen. Wie gesagt, das können aber auch Führungskräfte, selbstständige Unternehmen sein. Oder ein weiteres Standbein aufzubauen, um dich unabhängig von großen Unternehmen und den dazugehörigen Krisen zu machen und dich eben auch zukunftsfit zu machen.

Beispiele für erfolgreiche Online-Coaching-Nischen

Deswegen einfach an der Stelle ein paar Beispiel von Online-Coachings und -kursen, die ich gemeinsam mit meinen Kunden entwickelt habe und die sich auch schon erfolgreich verkauft haben. Vor allem eben mit selbstzahlenden Kunden oder auch sehr, sehr speziellen Zielkundschaften. Das wirst du merken.

Business & Führung

Schauen wir mal in die Nische Business und Führung.

  • Da gibt es Beispiele, wie das High-Performance-SAP-Projektcoaching von Uwe Stürzinger. Finde ich ganz spannend, weil SAP-Projektleiter eben tatsächlich hier auch Unterstützung suchen. Und die sind auch meistens in größeren Unternehmen. Also es sind jetzt nicht reine Selbstzahler bzw. sie würden wahrscheinlich selbst zahlen, aber sie sind auch im Unternehmensumfeld.
  • Oder auch „Das mehr Kunden für Einzelkämpfer-Coaching“ von Petra Paegelow. Ganz klar, Einzelkämpfer, Einzelunternehmer, die kannst du ganz wunderbar selbst ansprechen. Die können natürlich auch selbst entscheiden, welches Coaching sie machen und was sie dafür investieren.
  • Oder auch die Führungskräfte-Akademie von Martina Miciecki, speziell für die Hotel- und Gastronomiebranche. Auch das finde ich ein ganz spannendes Beispiel.
  • Thomas Spatz hat das Coachingpaket zur erfolgreichen Auslandsentsendung entwickelt.
  • Oder ein weiteres Beispiel: „Der 7-Tage-E-Mail-Kurs für Führungskräfte“ von Simone Olbert. Sie ist Führungskräfte-Coach und gewinnt darüber, das erste Mal ein kostenloser 7-Tage-Kurs, ihre Leads. Aber du siehst schon, auch bei solchen kostenlosen Kursen ist es ja wichtig, dass man erstmal die Inhalte in Kursform gepackt bekommt. Und das hat sie geschafft. Das geht bei fast jedem Thema.
  • Oder auch als Onlinekurs: „Der Entscheidungsbooster für dein Business“ von Michaela Forthuber. Ich glaube, das sind ganz klasse Beispiele, die einfach zeigen, was so typische Schmerzpunkte auch sind in den Nischen Business und Führung.

Finanzen

Oder auch das Thema Finanzcoaching.

  • Da gibt es beispielsweise das Coaching für finanzielle Kompetenz von Jörg Uhlenbrock. Ganz klar, auch auf selbstzahlende Kunden ausgerichtet, ganz viele Menschen interessieren sich dafür, ihre Finanzen besser aufzustellen.
  • Oder auch das PIS-Coaching für den finanziellen Durchbruch von Eva Hartmann, das sich an Unternehmer richtet.

Stressbewältigung

Dann kommen wir zum Thema Stressbewältigung. Das ist auch ein ganz weites Feld. Und das wird sehr gerne da draußen angenommen. Das gibt es auch in ganz unterschiedlichen Ausprägungen.

  • Beispielsweise hat MBSR-Coach Michael Seibt ein Coaching entwickelt mit dem Thema „Auch in unsicheren Zeiten motiviert für den Job aufstehen“ und richtet sich damit an Angestellte, die selbst dafür zahlen.
  • Oder es gibt auch das Stressless-Coachingpaket von Bettina Bergmann, ganz speziell für Frauen.
  • Und es gibt natürlich auch Kurse, beispielsweise „weg mit dem Stress – endlich souverän Job und Alltag meistern“ von Anja Deilmann. Da hat sie vom Start weg vier Teilnehmer dafür gewonnen.
  • Oder auch der „Stress lass nach“-Kurs von Katrin Hormann, ein Business-Coach, die auch vom Start weg sieben Teilnehmer gewonnen hat und auch gleich eine Anfrage für ein persönliches Coaching über den Kurs hinaus.

Erfolg

Dann kommen wir zum Thema Erfolg. Erfolg ist natürlich auch immer eine Nische. Ja, ist natürlich keine klassische Coaching-Nische, aber wir alle sind sehr interessiert am Thema Erfolg.

  • Und Performance-Mindset-Coach Lutz Schmidt bietet dazu ein Freebie erstmal an, „Die sieben größten Mindset-Fehler, die deinen Erfolg verhindern“. Und danach kommen natürlich auch die entsprechenden Coaching-Pakete. In der Kursentwicklung ist er gerade dran.

Frauen & Mütter

Dann gibt es das Thema Frauen und Mütter. Auch das ist ein super Thema, um da draußen Sichtbarkeit und Reichweite zu gewinnen.

  • Beispielsweise raus aus dem Schatten-Dasein, rein in die Balance von Birgit Heinemann. Sie richtet sich speziell an Unternehmerfrauen, also auch eine ganz spezielle Zielgruppe.
  • Oder auch was Kurse an betrifft, da gibt es beispielsweise „Und was kommt jetzt – Abenteuer Lebensmitte“ von Manuela Weigert.
  • Oder auch von Marianne Meindl die „I love Chanting-Community für vielbeschäftigte Mütter“. Da geht es darum, gelassener und beschwingter eben durch Singen, Chanting zu werden. Finde ich auch ganz spannend.
  • Oder auch „Die fünf einfachen Schritte zu mehr Lebensfreude“ von Christa Daschner, das ist erstmal ein kostenloser Lead-Magnet, der aber eben auch dazu führt, dass am Ende ein Online-Coaching-Angebot angeboten wird.

Ernährung und Bewegung

Ebenfalls spannende Nische ist das Thema Ernährung, Bewegung. Du siehst schon, ich bin nicht nur in den zertifizierten Coaching-Nischen, sondern für mich ist es total fein, auch die angrenzenden Nischen mit hinzuzunehmen, ganz einfach aus dem Grund, weil auch diese Nischen den gleichen Prinzipien folgen, wenn es um Kundengewinnung geht. Das heißt, egal ob du zertifizierter Coach bist oder nicht, es gelten bei der Kundengewinnung die gleichen Regeln.

Okay, also kommen wir zu dem Thema Ernährung und Bewegung als angrenzende Coaching-Nischen.

  • Da gibt es, was Online-Coachings angeht, beispielsweise das Ayurveda-Natural-Rhythm-Coaching von Martina Steinemann.
  • Oder den „FOODucation-Masterplan – in 90 Tagen zu mehr Leitungsfähigkeit für Leistungs- und Breitensportler“ von Julia Zichner.
  • Oder es gibt natürlich auch Kurse. Julia Zichner beispielsweise hat den dazugehörigen „FOODucation-Formel-Kurs“ aufgestellt.
  • Oder das Hormon-Reset-Programm beziehungsweise Hormon-Reset-Kurs von Rabea Kieß, der beim ersten Launch bereits 27 Teilnehmer, beim zweiten sogar 67 Teilnehmer gewonnen hat. Der ist speziell für Frauen, die trotz Diäten und Sport ihre schlanke Taille nicht zurückgewinnen, also tatsächlich Schwierigkeiten haben, ihr Gewicht zu halten beziehungsweise vielleicht auch schlanker zu werden, weil die üblichen Ernährungstipps, Diäten und sonstiges einfach nicht weiterhelfen.
  • dann „Mein persönlicher Weg zu mehr Bewegung“ von Cornelia Brückner. Das ist ein Mitgliederbereich, auch spannend.

Marketing & Vetrieb

Und dann natürlich auch ebenfalls ein angrenzendes Feld ist Marketing und Vertrieb. Und da sagen mir natürlich viele immer wieder: ja, das ist ja eigentlich die einzige Nische, in der Onlinekurse und so weiter überhaupt richtig funktionieren, die dann alle durch die Decke gehen. Das halte ich für ziemlichen Schwachsinn. Das ist einfach nur unserer Blase geschuldet. Denn wenn du natürlich einmal quasi in meiner E-Mail-Liste bist oder regelmäßig meinen Podcast hörst und vielleicht auch auf Facebook bist, dann bist du in der Zielkundschaft von ganz vielen meiner Wettbewerber da draußen und wirst natürlich mit entsprechenden Angeboten bombardiert.

Das tut mir auf der einen Seite sehr leid. Vor allen Dingen deswegen, weil es eben diesen Eindruck erweckt, dass das alles doch nur für Marketing-Leute funktioniert. Es ist nicht so. Ich habe zahlreiche andere Beispiele, die ich dir schon genannt habe dafür. Aber nichtsdestotrotz gehen wir natürlich auch hier auf Marketing und Vertrieb ein.

  • Beispielsweise hat Andrea Verspohl ein Coaching mit dem Titel „Dein Branding auf dem nächsten Level“ aufgestellt.
  • Oder es gibt natürlich auch Kurse, „clevere Positionierung für Einzelunternehmer“ von Mike Richter,
  • „Akquise für Kreative“ von Susanne Diemann oder
  • „Plan your Profits“ von Petra Paegelow.

Da ist der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Wenn du auch im Bereich Kommunikation unterwegs bist oder dein Coaching sehr auf Kommunikation spezialisierst, dann gibt es da auch ziemlich viele Möglichkeiten, was du machen kannst.

Achtsamkeit & Bewusstsein

Nächste Nische wäre Bewusstsein, Achtsamkeit, Live-Coaching im weiteren Sinne. Da gibt es beispielsweise

  • „Die Bewusstseinsakademie – sei deine beste Version“ von Isolda Maria Lippert, das ist ein Mitgliederbereich.
  • „Von der Wurzel bis zur Krone“ von Bianca Maria Seidel, auch Live-Coach und die entsprechenden dazugehörenden Online-Coachingpakete, also keine Onlinekurse, wobei sie auch Onlinekurse hat.
  • Lead-Magnet: “Mach dein Leben zu deiner persönlichen Erfolgsgeschichte“ von Pierina Steiner.
  • Oder auch „Self-Coaching – wenn dir alles zu viel wird“ von Resilienzcoach Tatjana Brünjes.
  • Oder „5 Tipps, wie du nein sagst, ohne zu vergraulen“ von Melanie Konrad. Auch da nach den kostenlosen Lead-Magneten kommt natürlich immer das Angebot zum Online-Coaching in dem Falle.

Sexualität

Oder was haben wir noch? Das Thema Sexualität:

  • „Erwecke die Göttin in dir“ ist ein Onlinekurs von Iris Baumann, der ebenfalls gleich vom Start weg einige Teilnehmer gewonnen hat und den sie jetzt ausbaut.

Karriere Coaching

Oder natürlich das große Thema Karriere-Coaching.

  • Da hat Romy Winter die „Roadmap zum Traumjob“, das ist ihr Lead-Magnet, wo dann eben auch hinten dran entsprechende Online-Coachingpakete kommen.

Mein Tipp ist immer, auch hinter Online-Coachingpakete Inhalte zu stellen, also ähnlich wie bei einem Onlinekurs tatsächlich auch Module, Lektionen, Tests, Persönlichkeitstests dahinterzupacken, weil dadurch ein Online-Coaching einfach nachhaltiger wird. Und so wird sich Online-Coaching meiner Meinung nach oder zumindest auch meiner Erfahrung nach in den kommenden Jahren besser verkaufen als herkömmliches Coaching, wo oftmals die Nachhaltigkeit ein bisschen zu wünschen übrig lässt, gerade auch wenn du noch auf Einzelstundenbasis arbeitest.

Es werden sicherlich noch weitere Nischen dazukommen. Es gibt schon einige Coaches, mit denen ich in entsprechenden Nischen wie Beziehung, Erziehung, auch wenn es um Traumpartner oder berufliche Neuorientierung geht, arbeite.

Das sind auch meiner Meinung nach hervorragende Nischen, die also profitabel zu betreiben sind. Das Ganze ist einfach kein vorübergehender Trend, sondern, da geht die Reise hin. Und da bin ich jetzt schon gespannt und freue mich jetzt schon auf viele neue Online-Coaching- und Onlinekurs-Angebote.

Wenn du mehr über diese einzelnen Angebote, also Coachings und Kurse in diesen unterschiedlichen Nischen wissen willst, dann findest du all diese Beispiele, die ich dir genannt habe, in meinem neuen Buch „Online-Coaching-Business leicht gemacht“. Und dieses Buch stelle ich exklusiv am 24.08. beim Gründerkongress vor. Es lohnt sich also, bei diesem Gründerkongress dabei zu sein.