7 lukrative Coaching-Nischen und 7 über die du bisher noch nicht nachgedacht hast

Ich treffe immer wieder auf Coaches, die sich fragen, ob sie sich eng genug positioniert haben. Oder auf Neustarter, die sich noch nicht konkret auf ihre Nischen festgelegt haben.

Wenn du dazu gehörst, dann ist diese Folge des Coaching-Business-Mastery Podcast für dich, denn du erfährst:

  • Welches die 7 aus meiner Erfahrung lukrativsten Nischen für Coaches sind
    (Vorsicht: das beruht auf persönlichen Erfahrungen aus meiner Arbeit mit mittlerweile über 300 Coaches, nicht auf wissenschaftlichen Untersuchungen) und
  • Welche 7 Nischen du bisher noch nicht auf dem Schirm hast, die vielversprechend sind

Wie positioniere ich mich als Coach?

Heute geht es um die profitabelsten Nischen, die du als Coach bedienen kannst. Denn immer wieder kriege ich Fragen nach der Nische und natürlich auch danach, ob man selbst gut genug bzw. nischig genug positioniert ist. Und da gibt es oftmals gar nicht immer die eine Antwort drauf.

Ich möchte dir hier einen Überblick geben, was denn tatsächlich profitable Coaching-Nischen sind. Zum Abschluss möchte ich dir auch noch ein paar Nischen nennen, die du vielleicht noch nicht auf dem Schirm hattest, die aber trotzdem sehr spannend sind und in denen du auch ein profitables Coaching-Business aufbauen kannst.

Was ist eine Nische?

Zum Start möchte ich einfach nochmal kurz darüber sprechen: was ist denn eigentlich die Nische?

Die Nische besteht aus zwei Teilen: Nämlich einmal der Lösung oder dem Ergebnis, das du mit deinem Coaching bietest und der konkreten Zielgruppe, für die du diese Lösung anbietest.

Deine Positionierung funktioniert nicht ohne eines dieser Bestandteile. Denn wenn du zwar eine Lösung bietest, aber keine konkrete Zielgruppe hast, dann wird deine Kommunikation zu generisch werden. Wenn du beispielsweise Karriere-Coaching anbietest und nicht genau sagst, für welche Zielgruppe, dann hast du es schwer zu erklären, was denn wirklich der Vorteil ist. Denn die Kommunikation, die ein Karriere-Coaching z.B. für eine Wiedereinsteigerin nach Familienzeit betrifft, die ist ganz anders als beispielsweise für einen Manager, der die nächste Karrierestufe erreichen möchte.

Das heißt also, es muss immer ganz klar sein, für welche konkrete Zielgruppe du dein Coaching anbieten möchtest. Und dann brauchst du im nächsten Schritt eben die Lösung, die du bietest. Wenn du keine Lösung hast, sondern nur die Zielgruppe genau definiert hast, dann ist es relativ schwierig, dein Coaching zu verkaufen, weil du kein konkretes Ergebnis in Aussicht stellst.

Ich möchte dir jetzt nachfolgend einige Coaching-Nischen nennen, die erfahrungsgemäß sehr profitabel sind. Das ist nicht statistisch bewiesen, sondern praxisbewährte Nischen, mit denen ich bereits zusammengearbeitet habe. Und in diesen Nischen haben meine Kunden allesamt ein profitables Coaching-Business aufgebaut.

Business- oder Gründer-Coaching

Die erste sehr profitable Nische ist ganz sicherlich das Business-Coaching oder auch Gründer-Coaching. Wie du weißt, hilft Business-Coaching dabei, ein erfolgreiches Business auf- oder auszubauen oder auch Prozesse zu verbessern, erfolgreiche Teams aufzubauen, Mitarbeiter zu motivieren, effizienter zu werden und so weiter und so fort. Der Schmerzpunkt ist, dass das Business noch nicht da ist, wo der Unternehmer es haben will.

Und Vorteil von Business-Coaching ist natürlich, dass es da immer auch um Geld geht. Und das Investment in einen Coach lässt sich leicht durchrechnen und auch der Return on Investment lässt sich einfach leicht ausrechnen. Gleichzeitig musst du als Coach natürlich halten, was du versprichst und dich trauen, auch tatsächlich was zu versprechen oder was in Aussicht zu stellen, wie beispielsweise das Business auf ein bestimmtes Umsatzwachstum zu bringen. Aber es gibt natürlich nicht nur das. Denn auch das Thema Business Coaching ist natürlich ein weites Feld.

Also wenn du jetzt Business-Coach bist, dann würde ich tatsächlich auch darüber nachdenken, ob du das Thema noch etwas eingrenzen kannst. Bist du Business-Coach für kleine, mittelständische Unternehmen? Oder spezialisiert auf das Thema Nachfolge oder vielleicht auch auf das Thema Familienunternehmen.

Ich habe bereits Coaches beraten, die erfolgreich Rechtsanwälte coachen, wie Geertje Tutschka. Natürlich auch Coaches, die zum Thema Sichtbarkeit und Marketing coachen, beispielsweise der Andreas Klar.

Ein weiterer Kunde von mir ist Martin Geiger mit dem Thema Effizienz. Der zeigt, wie Du Deine Zeit besser nutzen kannst.

Oder auch beispielsweise Sabine Vogelsberg. Sie ist spiritueller Business-Coach. Also es lohnt tatsächlich, wenn du Business-Coach bist, auch da nochmal genau zu schärfen, mit welchem Thema genau. Was ist genau dein Thema? Und wer ist genau deine Zielkundschaft? Denn je enger du da werden kannst, umso besser, umso mehr kannst du weiterempfohlen werden und stehst dann tatsächlich eben für ein konkretes Thema.

Leadership- oder Führungskräfte-Coaching

Nächste profitable Nische ist ganz sicherlich der Leadership-Coach oder Führungskräftecoach. Auch in dieser Nische habe ich bereits einige Kunden betreut, die ein profitables Business haben. Und bei dem Thema geht es natürlich um „Führung verbessern“, „bessere Führungskraft werden“, „Ziele erreichen“, „Erwartungen übertreffen“, „Managementstrategien zu verbessern“ und „Leistung zu verbessern“.

Viele stellen sich gerade dieses Führungskräfte-Coaching oder Leadership-Coaching als lukrativste Branche vor. Ich muss dich allerdings da ein bisschen warnen, denn in dieser Nische ist es definitiv am schwierigsten zu akquirieren. Immer wenn du die Möglichkeit hast, da direkt an Entscheider ranzukommen, also tatsächlich eher an die Unternehmer (vielleicht an Inhaber von KMUs usw.), dann ist es ein bisschen einfacher.

Aber wenn du jetzt an Führungskräfte in zum Beispiel großen Konzernen rangehst, dann müssen die natürlich über Einkaufsprozesse gehen. Und da kannst du nur in einem Coaching-Pool agieren. Du musst in diesen Coaching-Pool rein und dich damit dann auch an deren Vorgaben und Tagessätze halten. Sowas baust du normalerweise über Netzwerke auf. Da ist Online-Marketing jetzt fehl am Platz.

Über Online-Marketing ist es generell nicht so einfach, eben Führungskräfte zu erreichen. Dennoch ist es möglich. Einer meiner Kunden, zum Beispiel Stefan Brandt, macht das ganz erfolgreich. Eine weitere Kundin, die das ganz ohne Online-Marketing macht, ist die Dorette Segschneide. Sie ist im High-Performance oder High-Price-Coaching unterwegs und spricht da eben tatsächlich Führungskräfte und Unternehmer direkt an.

Life Coaching

Obwohl der Life-Coach ja eigentlich keine konkrete Nische oder Spezialisierung hat, ist das Life-Coaching-Business sehr profitabel – wenn du es richtig angehst. Denn als Life-Coach ist es wichtig, dass du die Felder, in denen du Lösungen anbietest, nacheinander angehst. Also nicht alle auf einmal.

Du bietest nicht „ich mache dein komplettes Leben besser“ an, sondern du hast auch hier wieder ein ganz konkretes Thema, z.B.

  • mehr Balance
  • mehr Zufriedenheit und Erfolg
  • weniger Stress
  • mehr Selbstwertgefühl
  • ein besseres Zeitmanagement oder
  • die bessere Work-Life-Balance.

Das heißt, es gilt sich auch hier konkreter zu spezialisieren. Und gerade im Life-Coaching ist es unglaublich wichtig, dass du sehr sichtbar wirst. Das heißt, es geht wirklich ganz konkret darum, dich als Experten in deiner Nische zu platzieren, regelmäßig Content zu veröffentlichen.

Du kennst sicherlich auch die Laura Malina Seiler. Sie ist ein ganz tolles Beispiel. Nein, sie ist leider keine Kundin von mir, aber sie hat das natürlich auch mit ihren YouTube-Videos ganz toll gemacht und hat sich ganz viel Bekanntheit aufgebaut und da eben auch im Life-Coaching ein sehr profitables Business aufgebaut.

Eine meiner Kundinnen ist Bianca Maria Seidl. Sie bietet ein erfülltes Leben in der zweiten Lebenshälfte für Frauen, ist somit auch Life-Coach und hat auch in diesem Bereich eben ein profitables Coaching-Business aufgebaut.

Gesundheits-, Ernährungs-, Wellness- oder Fitness-Coaching

Nächste Nische, die ich immer sehr spannend finde, ist natürlich die Gesundheits-, Ernährungs-, Wellness- oder Fitness-Coaching-Nische. Da geht es klassischerweise um Strategien, Gewicht zu verlieren, in Form zu kommen, mit chronischen Krankheiten klarzukommen, Stress zu reduzieren, Vitalität zu verbessern.

Der Vorteil dieser Nische ist, dass auch hier der Schmerzpunkt groß ist. Es gibt sehr viele Menschen, die sich sagen, dass sie jenes oder dieses erst machen können, wenn sie den richtigen Körper dazu haben, wenn sie ein paar Kilo abgenommen haben. Die Medienindustrie hat da ganze Arbeit geleistet. Und wir wollen uns in unserem Körper nicht nur wohlfühlen, sondern eben perfekt sein. Und viele haben als größtes Problem in ihrem Leben eben die fünf Kilo zu viel oder den fehlenden Waschbrettbauch. Und davon lebt natürlich diese Branche.

Natürlich kann man das jetzt auch nochmal ein bisschen zwischen Ernährung und tatsächlich Fitness unterscheiden. Eine meiner Kundinnen Shirley Grelli macht das im Bereich Ernährung ganz toll. Und Corinna Kirchhöfer beispielsweise auch Ernährung, aber gepaart mit Fitness. Da gibt es noch einige weitere.

Das heißt, da gibt es auch auf jeden Fall gutes Geld zu verdienen, ein profitables Business aufzubauen, wenn du dich tatsächlich nicht davor scheust, tatsächlich auch die konkreten Schmerzpunkte, die eigentlich immer die gleichen sind, auch anzusprechen, ja. Du musst natürlich nicht irgendwie Kommunikation á la „zehn Kilo in einer Woche verlieren“. Aber das gilt natürlich für jede Nische. Also übertreiben können wir es immer. Es gilt, dein Ergebnis zu versprechen, dass du sicherlich auch schon mal mit jemanden erreicht hast, aber natürlich nicht zu übertreiben.

Beziehungs-, Dating- und Single-Coaching

Die nächste Nische, die wirklich sehr spannend ist, ist das Thema Beziehungscoaching, Dating-Coach, Sprach-Coach und Single-Coach. Diese Coaches helfen dabei, erfolgreiche Beziehungen zu gestalten, alleine oder mit dem Partner zusammen, die Kommunikation unter den Partnern verbessern, tiefere Beziehungen sind damit möglich, Beziehungen retten, Intimität erhöhen, auch Sexualität verbessern, Traumpartner finden, Schüchternheit überwinden, flirten lernen, die richtige Auswahl treffen und so weiter…

Der Vorteil daran ist, je größer das Problem, umso mehr suchen potentielle Kunden nach einer Lösung. Beispiel: wenn eine Beziehung kurz vor dem Aus steht, die Scheidung ansteht und jemand bereits seit zehn Jahren oder kurz vor 40 noch Single ist, ist das Problem sehr groß und somit auch der Antrieb groß, eine Lösung zu finden und Hilfe von außen zu suchen.

Alleine und ohne Partner zu sein ist das eine zentrale Thema, das Singles davon abhält, ein wirklich glückliches Leben zu führen, auch wenn das viele nicht zugeben. Zudem sind Singles gut zu finden. Warum glaubst du, gibt es so viele Dating-Plattformen, die allesamt erfolgreich laufen?

Beim Thema Sexualität ist beispielsweise Ilona Tamas führend mit ihrem Coaching-Business unterwegs, auch eine ganz spannende Geschichte.

Karriere-, Bewerbungs- oder auch Berufungs-Coaching

Weitere profitable Nische ist das Thema Karriere-Coaching, Bewerbungs- oder auch Berufungscoaching. Es hilft dabei, den nächsten Karriereschritt zu erreichen oder den Traumjob zu finden oder auch die Work-Life-Balance oder passende Berufung zu finden.

Der Vorteil: das klare Problem ist Unzufriedenheit im Job, nicht zu wissen, ob er wirklich den eigenen Talenten entspricht. Die Frage, ob es da nicht noch mehr gibt, ob man das den Rest seines Arbeitslebens machen will, vielleicht nicht auf der Karriereleiter weiterkommt. Und gerade in dem Bereich sind Menschen auch tatsächlich bereit, selbst in die Tasche zu greifen und selbst in sich zu investieren.

Oftmals ist es ja so, wenn ich Angestellte in irgendeiner Form ansprechen möchte, dann erwarten die nicht selten, dass das Unternehmen ein Coaching für mich bezahlt, weil es zum Beispiel darum geht, besser in Führung zu werden, Konflikte zu lösen und so weiter und so fort. Aber wenn es um das Thema Karriere oder Bewerbungs-, Berufungscoaching geht, dann sind eben doch auch viele dazu bereit, in die eigene Tasche zu greifen. Ich habe als Beispiel da Sabine Grothe, die auch mittlerweile tolle Online-Trainings zum Thema Bewerbungscoaching anbietet und daraus eben auch ihre Karriere-Coaching-Kunden generiert.

Spirituelles Coaching oder Achtsamkeits- oder Körper-Coaching

Eine weitere Nische ist das Thema spiritueller Coach oder Achtsamkeits- oder auch Körpercoaches. Das sind natürlich Trendworte. Es geht darum, dem Stress zu entfliehen, wieder mehr zu leben, der Hektik des Berufslebens zu entkommen und den Sinn des Lebens zu finden.

Das ist tatsächlich ein Trend, der immer größer wird, der sich mittlerweile auch in größeren Unternehmen breit macht. Und genau deswegen kannst du da auch ein profitables Coaching-Business aufbauen. So beispielsweise auch Claudia Götz, die eine Craniosacral-Therapie anbietet und sich mit dem Körperbewusstsein befasst.

Wo ich jetzt noch nicht so viele Coaches betreut habe, ist beim Thema Familien- oder Erziehungscoaching. Ich finde es spannend, wenn du einer bist und dir ein profitables Coaching-Business aufbauen möchtest. Dann melde dich sehr gerne. Vielleicht kann ich dir auch dabei helfen. Ich finde die Nische wirklich sehr, sehr spannend. Ich sehe aber auch, dass das Thema in Deutschland, vielleicht aber auch nur aus meiner Erfahrung, nicht so wirklich besetzt ist. Es gibt wohl einige, die ich auch kenne, aber es ist noch nicht so weit verbreitet. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass natürlich Familien dann ganz oft erstmal bei offiziellen Stellen beim Jugendamt und so weiter irgendwo Hilfe suchen. Und erst zu einem privaten Coach gehen, wenn wirklich, keine Ahnung, das Kind in den Brunnen gefallen ist, nennen wir es mal beim Namen. Und das wollen dann sicherlich viele auch nicht.

Viele Coaches wollen ja eben auch gerne das Leben verbessern, aber nicht unbedingt immer erst dann ansetzen, wenn wirklich alles zu spät ist. Dann kommt ja auch oftmals der Punkt hinzu, wo dann eher eine Therapie zum Beispiel von Nöten ist. Also da bin ich in der Ecke noch nicht so stark aufgestellt, freue mich aber immer von dir zu hören, wenn du zum Beispiel in dieser Nische unterwegs bist und da Hilfe benötigst.

Unentdeckte Coaching-Nischen

Zum Abschluss möchte ich dir einfach noch ein paar Nischen vorstellen, die ich wahnsinnig spannend finde und wo ich mir sicher bin, dass man da ein profitables Coaching-Business aufbauen kann.

Das ist zum einen mal der Kreativitätscoach beispielsweise für Autoren, Künstler, Kreative oder Speaker, die eine Blockade haben, wo man eben innere Blockaden löst und das Selbstvertrauen stärkt. Gerade in dieser kreativen Szene sehe ich, gerade was Künstler angeht, dass es da noch wirklich wenig Angebot gibt. Jetzt sagen da viele: ja, Künstler haben ja auch oft kein Geld und so weiter und so fort. Aber es kommt wirklich eher darauf an, wie dein Angebot gestrickt ist. Aber dann kannst du natürlich auch diese Zielgruppe wunderbar ansprechen.

Dann das Thema Image-Coach, wobei es natürlich schon Expertencoaches gibt. Dazu könnte ich mich natürlich auch erzählen. Aber Image-Coach wäre doch mal jemand, für alle, die tatsächlich bereits in der Öffentlichkeit stehen und da einfach coachen, wie sie sich nach außen zu geben haben.

Was ich weiterhin spannend finde, ist der Rentner-Coach. Ich würde das wahrscheinlich eher nur auf Unternehmer, die in Richtung Rente gehen, sehen. Also da sind wir natürlich wieder beim Thema Unternehmensübergabe, Nachfolgeregelung. Aber darin kann man eben erarbeiten, wann der richtige Zeitpunkt kommt und was danach kommt, ja. Und danach eben auch mit Sinn, neuen Freunden, neuer Beschäftigung zu füllen und eben dann eher einen Rentner-Lifestyle zu erarbeiten. Das fände ich mal noch eine grandiose Nische.

Zudem sehe ich mittlerweile da draußen eine super Nische mit dem Thema Männercoaching. Wir kennen ja ganz viele Frauencoaches, aber Männercoaches gibt es noch nicht ganz so viele. Dennoch einige bereits sehr erfolgreich, weil natürlich auch Männer so ihre Themen haben. Und wenn du jetzt jemand bist, der sich da gut auskennst, wirklich wie gesagt, ich glaube, das ist eine sehr profitable Nische.

Dann das Thema NLP-Coaching. Klar, das ist generell, weil das sehr bekannt ist, sicherlich sehr profitabel. Oder EFT-Coaching, das ist das Thema Klopfen. Da habe ich auch eine Kundin, die Monika Richrath, die das ganz toll macht. Expert-Coaching oder Relocation-Coaching, ich weiß, da gibt es auch bereits schon eine. Da würde ich mir mehr Sichtbarkeit wünschen. Aber ich bin jetzt im Moment kein Expert und werde auch nicht relocated. Von daher sehe ich die vielleicht im Moment nicht.

Aber auch eine profitable Coaching-Nische Scheidungscoach, könnte ich mir noch sehr gut vorstellen, dass das wirklich gut läuft. Und auch ein Patchwork-Familien-Coach.

Ja, und ganz zum Abschluss noch ein Thema, was immer mehr im Kommen ist und wo es natürlich auch schon einige Coaches gibt, das ist das Thema Mindset-Coaching. Mein Kunde beispielsweise, Dirk Oliver Lange, macht das für viele Künstler und Prominente auch, aber natürlich auch für Otto-Normalos. Und da muss ich aber so ein bisschen dazu sagen, Mindset-Coaching zu verkaufen ist nicht immer leicht, weil natürlich nicht jeder da draußen, so wie wir Coaches, auf das Thema Mindset wirklich gebrieft ist. Sondern viele Menschen einfach denken, sie haben gar kein Mindset-Thema. Ja, also in der Nische musst du wirklich klarmachen, wie das Problem, der Schmerzpunkt tatsächlich aussieht und den Menschen erstmal zeigen, was sie verpassen oder beispielsweise nicht erreichen, weil sie ein Mindset-Thema haben. Also das gilt es da zu berücksichtigen. Nichtsdestotrotz ist das Thema Mindset-Coaching auch gerade im Sportbereich eine sehr lukrative Geschichte, wo du mal darüber nachdenken kannst.

Ich hoffe, ich konnte dir damit jetzt ein paar Einblicke geben, was so die profitabelsten Coaching-Nischen, zumindest meiner Erfahrung nach, sind. Es ist ein Über- oder Rückblick über die letzten vier Jahre, in denen ich mit über 300 Coaches zusammengearbeitet habe und wo ich geschaut habe, was sind denn tatsächlich die profitabelsten Nischen.

Links und Ressourcen aus dem Podcast:

Hat dir gefallen, was du hörst? Dann abonniere gern den Podcast oder starte deinen Weg mit meinem kostenlosen 7-Tage-Kurs für dein profitables Coaching-Business.

Außerdem freue ich mich, wenn du meinen Podcast auf iTunes bewertest. Für jede Bewertung sende ich ein kleines Dankeschön. Lass dich überraschen.

Und wenn du dich für die nächste Runde des Coaching Business Mastery Online-Trainings interessierst, dann setz dich auf die Warteliste

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Liebe Frau Kreye,

    vielen Dank für diesen sehr interessanten Podcast.

    Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einer spannenden Nische, eine davon haben Sie aufgezählt = Karrierecoaching, Bewerbercoaching.

    Bislang fühle ich mich noch unsicher, mit welchem spezifischen Thema ich mich positioniere. Meine Zielgruppe ist = Arbeitnehmer, die mit ihrem Job unzufrieden sind und vor der Entscheidung stehen zu wechseln oder zu bleiben.

    Für weitere Tipps bin ich Ihnen sehr dankbar…

    Auf jeden Fall gibt es von mir den Daumen hoch 🙂

  2. Danke für diese inspirierenden Ideen. Ich bin seit mehreren Jahren als Trainer und Coach tätig.

    Mir gehts jedoch schon immer so, dass ich unglaublich viele Möglichkeiten für mich selbst sehe und mich final nicht entschließen kann mich auf ein bestimmtes Thema festzulegen. Was kannst du in so nem Fall empfehlen? LG Hanskarl

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

3 Erfolgsgeschichten vom ersten Online-Kurs-Launch

Aktuell noch kostenlos

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht