Real-Talk: Das kannst du mit Online-Kursen erreichen


Vier Teilnehmer hab ich gewonnen als ich meinen ersten Online-Kurs zum ersten Mal verkaufte. Damals war ich enttäuscht. Heute weiß ich, dass das ein gutes Ergebnis war, wenn man beachtet, dass ich damals eine für mich ganz neue Zielgruppe angesprochen habe. Eine, die mich überhaupt nicht kannte und in der ich keinerlei Expertenstatus hatte.

Heute schaue ich auf Verkaufsaktionen zurück, in denen ich 100 Teilnehmer auf einen Schlag gewonnen habe und gewinne aktuell regelmäßig bis zu 25 neue Kunden für meinen Online-Kurs ‚Online-Kurs-DNA‘ pro Monat. Es hat sich also mehr als gelohnt, damals weiter zu machen.

Wenn es um Online-Kurse geht, gibt es unter Coaches zwei Mythen, die sich hartnäckig halten:

Die einen denken, dass Online-Kurse brotlose Kunst sind und dass sie die eigenen Preise verramschen, weil dann niemand mehr persönlich und 1:1 arbeiten will.

Die anderen denken, dass sie mit Online-Kursen der nächste Über-Nacht-Internet-Star werden.

Du ahnst es schon: Beides ist so nicht richtig.

Damit du einschätzen kannst, was Online-Kurse wirklich für dich tun können, spreche ich in dieser Podcast-Folge Tacheles und du erfährst:

  • Was du wirklich mit Online-Kursen erreichen kannst
  • Aus welchen Gründen meine Kunden Online-Kurse erstelle haben und
  • Welche positiven Nebenwirkungen der Verkauf der Online-Kurse oftmals mit sich gebracht hat

Egal ob du mit 4 oder mit 14 Teilnehmern startest, wichtig ist, dass du los legst, denn das ist der erste Schritt weg vom Zeit-gegen-geld-Tausch. Und was daraus entstehen kann, siehst du an meinem Business, das heute bis zu 100.000 Euro Umsatz im Monat macht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

Aktuell noch kostenlos

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht

>