Wie du deine Preise erhöhst


Sprechen wir darüber Preise zu erhöhen, dann sprechen wir immer auch über Mindset. Was für den einen viel ist, ist für den anderen wenig, was für den einen nie in Frage käme, ist für den anderen völlig normal.

Kein Wunder, dass sich viele schwer tun, den Preis für ihr Angebot festzulegen – egal ob Online-Coaching, Beratung oder Online-Kurs. Die einen haben sofort das Gefühl, dass das doch zu viel für die eigene Zielgruppe ist. Die anderen merken nach dem ersten Verkauf, dass sie den Preis lieber höher ansetzen würden.

Wie schafft man es also, die eigenen Preise zu erhöhen?

Darum soll es in dieser brandneuen Podcast-Episode des gehen (#016). Du erfährst:

  • Welche drei Voraussetzungen du brauchst, um deine Preise sukzessive immer weiter erhöhen zu können
  • Welches Preis-Mindset du dir aneignen solltest und
  • Womit deine Preiserhöhungen auf jeden Fall einhergehen sollten.

Wenn du wissen möchtest, wie du genau vorgehen solltest, um hochpreisige Online-Kurse und Online-Coachings anzubieten und trotzdem viele Kunden dafür zu gewinnen, lade ich dich zu einem kostenlosen und unverbindlichen Strategiegespräch ein.

In diesem Strategiegespräch entwickeln wir einen Schritt-für-Schritt-Plan, wie du es schaffen kannst, in wenigen Wochen auf mindestens 10.000 Euro Monatsumsatz zu kommen. 

Alles, was du dafür tun musst, ist mir ein paar Fragen zu dir und deinem Business zu beantworten, hier: https://business-celebrity.com/termin

Transkript

Hier geht es um das Thema, wie du deine Preise erhöhst.

Das ist ein Thema, das sich immer wieder bei mir aufkommt, denn ich werde immer wieder gefragt, wie erhöhe ich denn nun mal meine Preise. Vielleicht bevor ich die drei sehr einfachen Schritte, die es dazu zugeben gilt, erkläre, einfach mal das Thema Mindset vorausgeschickt. Ich bin ja auch nicht immer die Beste oder ich habe auch nicht das Millionärs-Mindset, das sagt, ach komm, nehm einfach für alles 10.000, 20.000, wie auch immer, Euro.

Auch ich achte natürlich immer darauf, dass es das wert ist oder dass ich mich mit diesem Preis identifizieren kann. In sehr, sehr vielen Fällen ist es allerdings so, dass man Preise zu niedrig ansetzt, weil man irgendwie denkt, die eigene Zielgruppe, die sind ja alles arme Schlucker oder, oder, oder. Also es hängt mit dem Selbstbild oder mit dem Bild, das wir von unserer Zielkunden haben, zusammen.

Warum ist das so? Naja, wenn du, oder was ich da immer wieder beobachte, ist, je nachdem, in welchem Umfeld du selbst dich bewegst, umso höher oder niedriger wird dein Preis eben ausfallen. Also wenn jetzt zum Beispiel Menschen, die eh schon in einem Netzwerk sind, wo hohe Preise relativ normal sind, die werden immer einen hohen Preis verlangen, das ist vollkommen normal für die. Also jeder hat ja so seine Preisbarrieren.

Und wenn das eben noch nicht der Fall ist und du dich eher in einem Umfeld bewegst, wo natürlich alle ein bisschen preissensibel sind, dann denken wir immer, nee, das ist bei allen so. Also, und meine Zielgruppe kann das nicht bezahlen. Und das ist Quatsch.

Es ist die Frage, welche Zielgruppe ich auswähle. Und natürlich sollte ich auch irgendwo zu dieser Zielgruppe gehören oder mich in diese Zielgruppe hinein bewegen. Das heißt, wenn ich jetzt eine hochwertige, eine Zielgruppe ansprechen möchte, die eben vielleicht viel Geld hat oder beziehungsweise schon einen bestimmten Wohlstand aufgebaut und die ich ansprechen möchte, dann sollte ich natürlich auch im Auftreten, Sprache und so weiter und so fort dieser Zielgruppe entsprechen.

Das heißt nicht, dass es unbedingt förmlich sein muss. Aber ja, jede Schicht, das klingt immer so ein bisschen sehr klischee-mäßig, hat ja so ihre eigenen Verhaltensweisen. Und da muss ich mich anpassen.

Also bitte nicht immer von sich selbst ausgehen, sondern von der Zielgruppe, die ich eben ansprechen möchte. Das hat sehr viel mit Mindset zu tun, natürlich mit dem, was wir selbst erfahren in unserem täglichen Leben, was wir denken, was viel Geld ist oder nicht viel Geld. Es hilft aber, sich da wirklich manchmal aus der Vogelperspektive zu beobachten und zu schauen, okay, was ist denn jetzt wirklich ein guter Preis.

Und was manchmal hilft, ist dann auch den Wettbewerb zu beobachten und zu sagen, was nehmen die denn eigentlich. Manchmal hat man so das Gefühl, den nimmt das Doppelte, was ich verlange. Hey, vielleicht kriegst du das tatsächlich auch bezahlt.

Das heißt, also Preis ist nicht immer so einfach, den Ausgangspreis zu finden. Das hängt mit Selbstbewusstsein zusammen. Das hängt natürlich aber auch mit dem Wettbewerb zusammen.

Du kannst dich natürlich auch aus dem Markt rauskalkulieren. Das hängt mit deinem Level deines Businesses zu tun zusammen, wenn du also noch ganz am Start bist. Ich bin nicht diejenige, die sagt, wenn du noch ganz am Start bist, dann nimm unbedingt 20.000 Euro für dein Coaching.

Kann man machen. Mein Mindset würde da durchdrehen. Und ich kann mir vorstellen, dass deines genauso ist.

Wenn das aber für dich völlig fein ist, dann auch das ist völlig in Ordnung. Man muss natürlich immer gucken, kriege ich das dann letztendlich verkauft. Also was der Ausgangspreis ist, ist mal eine Sache.

Da sprechen wir in unseren Coachings natürlich immer gerne mit unseren Kunden drüber und beraten da, wie man einsteigen würde. Jetzt geht es aber ja darum, wie du deine Preise eben dann erhöhst. Und die Frage kommt ja oft von Leuten, die eben einen bestimmten niedrigen Preis haben und genau dieses Thema eigentlich ein Mindsetproblem haben.

Ich möchte aber jetzt hier drüber sprechen, was denn drei Schritte sind, die dazu führen, dass du in jedem Falle deine Preise erhöhen kannst. Der erste Schritt oder die erste Indikation dafür ist einfach, dass du dein Angebot verbesserst. Du weißt natürlich selbst schon, dass es bei einem Coachingangebot jetzt nicht rein um die Stunden geht.

Es geht nicht darum, einfach zu sagen, ich möchte meinen Preis erhöhen, also packe ich fünf Stunden mehr rein. Das ist nicht der Punkt. Das wird nicht zu mehr Transformation führen.

Und das ist ja auch nicht das, was du willst. Du willst ja idealerweise natürlich ein skalierbares Angebot, oder Angebote haben, die nicht unbedingt 100 Prozent von deinem Zeiteinsatz abhängen. Also es geht nicht darum, Stunden dazu zu fügen, sondern vielleicht zusätzliches Wissen, zusätzliche Möglichkeiten, eben die Transformation zu erreichen.

Das kann beispielsweise sein, zusätzliche Tutorials zu Themengebieten, die du bisher noch nicht berücksichtigt hast, die aber deinen Kunden genauso interessieren. Oder auch zusätzliche Arbeitsmaterialien, zusätzliche Tutorials, beziehungsweise Arbeitsmaterialien und Lektionen und so weiter von anderen Experten, die eben deine Zielkunden ebenfalls weiterbringen. Ich werde dir das Beispiel geben.

In unseren Coachings ist es mittlerweile so, dass ich dann natürlich nicht mehr alleine bin. Ich bin keine, zumindest heute nicht mehr, Expertin für Facebook, Meta und sonstige Ads. Dafür gibt es Alex in unserem Programm, weil der sich natürlich den ganzen Tag nur damit befasst und ich dazu gar nicht kommen würde.

Meine Stärken liegen woanders. Sie liegen in der Strategie, in der Kundenbindung und so weiter und so fort. Das heißt, es hat unsere Programme extrem aufgewertet, ihn dazuzunehmen.

Oder auch das Thema Technik natürlich, der Patrick bei uns im Programm. Ich kenne mich technisch mit vielen Dingen aus, aber wenn ich jetzt auf das gleiche Expertenlevel kommen wollen würde wie Patrick, dann ist mein Tag einfach zu kurz dafür. Kann ich ja gar nicht.

Dann natürlich das Thema Verkaufsgespräche beispielsweise. Ich bin ein guter oder halbwegs guter Verkäufer. Doch, ich bin ein guter Verkäufer.

Aber ich führe nicht mehr alle Verkaufsgespräche bei uns, sondern das macht natürlich auch unser Vertrieb. Das heißt, ich habe wesentlich mehr Erfahrung auch in der Einwandbehandlung und so weiter und so fort wie ich. Das heißt, du kannst dich fragen, wie du jetzt dein Angebot verbessern kannst, indem du deine Themen, also nicht nur mehr bei deinen Themen bleibst, sondern auch bei Themen, die angrenzend sind und da vielleicht andere Experten mit dazu nimmst.

Das ist auf jeden Fall auch eine gute Möglichkeit, um Angebote zu verbessern. Du kannst natürlich auch dafür sorgen, dass dein Coaching, dein Kurs oder wie auch immer noch besser durchgeführt wird. Also alles, was das Commitment betrifft, vielleicht Accountability, Partnerships, die Leute wirklich dazu bringen, Dinge umzusetzen und so weiter und so fort.

Auch das ist eine Möglichkeit, um ein Angebot zu verbessern und dann eben auch ganz klar zu sagen, hey, das Angebot ist so gut, dass dafür erhöhe ich jetzt meinen Preis. Wenn du dieses Angebot so verbesserst, dann kommen wir schon zu Schritt zwei, den du idealerweise haben solltest, um ganz easy peasy deine Preise erhöhen zu können. Und das ist, Ergebnisse zu produzieren und auch zu veröffentlichen.

Das machen wir auch regelmäßig. Das heißt, wenn bei uns, wenn wir mitbekommen und das kriegen wir normalerweise bei fast jedem mit, dass eben unsere Verkaufsstrategien in unserem Programm für die Teilnehmer gut funktionieren, dann laden wir sie zum Beispiel zum Podcastinterview ein und natürlich auch zum Testimonialinterview. Und ich veröffentliche immer wieder neue, kurze Testimonialinterviews auf den entsprechenden Seiten auf meiner Website, wo wir sagen, hey, das ist das, was Coach XYZ, einer meiner Teilnehmer, eben mit unseren Vorgehensweisen erreicht hat.

Kannst du auch haben. Das heißt, je mehr Ergebnisse ich für meine Kunden produzieren kann, umso besser. Ja, umso mehr kann ich natürlich auch meine Preise erhöhen und idealerweise mache ich die auch öffentlich, diese Ergebnisse.

Ich bin da auch nicht immer so, dass ich das überall rum posaune, sondern ich habe das natürlich auf den Seiten, die wir auch in unseren Verkaufsgesprächen nutzen, damit da eben klar ist, da gibt es auch ganz viele andere oder ganz viele Kunden, die damit schon Ergebnisse erreicht haben. Das unterstützt da, aber je mehr Ergebnisse du eben hast, umso mehr kannst du deinen Preis erhöhen. Und das dritte Thema, das wichtig ist, um deine Preise ganz selbstbewusst und easy peasy zu erhöhen, ist natürlich, dass du idealerweise viele Anfragen hast.

Wie hast du jetzt solche Anfragen? Naja, indem du regelmäßig Leads gewinnst, regelmäßig deine Verkaufsaktionen machst, wenn du sie denn tust, aber eben gerne auch dazwischen, auch zwischen Live-Webinaren, Challenges und so weiter und so fort, Funnel aufbaust, die dir immer wieder Anfragen bringen. Wir haben, wie gesagt, in unserem Business bis zu, also ich habe teilweise über 100 Anfragen im Monat generiert. Das ist jetzt nicht irgendein Hype, den ich ausgelöst habe, sondern das war oder ist den Funnels geschuldet, die ich normalerweise aufbaue.

Die baue ich auch mit meinen Kunden im Professional-Programm auf. Das heißt, du solltest einen Weg finden und ein solcher automatisierter Funnel ist ein solcher Weg, um sicherstellen zu können, dass regelmäßig bei dir Anfragen reinkommen. Denn je mehr Anfragen du hast, umso mehr kannst du natürlich sagen, ja, ich erhöhe meine Preise und wenn da jetzt Leute rausfallen und sagen, ja gut, das ist jetzt nicht mehr mein Ding, das kann ich mir nicht mehr leisten und so, dann ist das natürlich vollkommen fein, weil du noch viele andere weitere Anfragen hast und dein Produkt ist beispielsweise einfach wert ist.

Das heißt jetzt nicht, dass du jeden vertreiben musst, gerade wenn du halt natürlich auch mit vielen Leuten arbeiten möchtest, aber höhere Preise führen halt in den meisten Fällen zu mehr Profitabilität. Einfacher kannst du es tatsächlich normalerweise nicht haben. Und gerade wenn du aktuell eben das Gefühl hast, dass du ihm noch zu wenig nimmst, das spürt man ja im Inneren, dann ist das eine gangbare Methode, einfach dafür zu sorgen, dass du regelmäßig Anfragen hast und hier nicht immer drüber nachdenken musst, ist das jetzt zu viel, ich will ja diesen Kunden unbedingt, weil sonst habe ich diesen Monat nicht genug.

Aus diesem Mindset, aus dieser Mentalität geht es natürlich rauszukommen und eher dafür zu sorgen, dass du regelmäßig und dauerhaft Anfragen hast und ebenso auch ganz selbstbewusst sagen kannst, ja gut, das Produkt ist jetzt verwässert, wir produzieren regelmäßig Ergebnisse, ich erhöhe den Preis. So einfach kann es sein, wenn du selbst für dich feststellen willst oder herausfinden willst, wie das für dich funktionieren kann, egal ob du jetzt etwas launchst, ob das für dein Hauptprodukt sein soll oder ob du sagst, naja, ich würde tatsächlich auch noch gerne neben meinem Produkt, das ich in Launches verkaufe, auch noch höherpreisige Online-Coachings und Kurse verkaufen und hätte dafür gerne regelmäßig Anfragen. Je nachdem, sei es drum, wie das bei dir aussieht, das kann man ganz individuell besprechen.

Wenn du herausfinden möchtest, wie das für dich funktionieren kann, dann biete ich dir gerne ein kostenloses und unverbindliches Strategiegespräch an. Alles, was du dafür tun musst, ist mir ein paar Fragen zu dir in deinem Business zu beantworten. Die Fragen findest du unter business-celebrity.com. Das dauert nur drei Minuten, da musst du mir ein bisschen was zu dir und deinem Business beantworten und den weiteren Schritten dann einfach folgen und dann führen wir in Kürze vielleicht bereits ein kostenloses und unverbindliches Strategiegespräch, in dem wir eben genau aufzeigen, so und so und so kann der Weg einfach für dich aussehen.

Und natürlich besprechen wir dabei auch, wie wir dabei weiterhelfen können. Wenn wir das können, wenn wir es nicht können, sagen wir das auch ganz offen. Ich lehne gerne hier und da auch Kunden ab, weil wenn wir nicht weiterhelfen können, ich alles, was ich auf gar keinen Fall möchte, ist, um zufriedene Kunden in meinen Programmen haben.

Denn auch das gehört natürlich dazu, um gute Ergebnisse zu produzieren und eben Produkte immer weiter entwickeln zu können und einfach Preise zu erhöhen. Darum geht es ja. Okay, also würde mich freuen, wenn du dich meldest unter business-celebrity.com. Einfach ein paar Fragen beantworten und die weiteren Schritte folgen und ich freue mich, wenn du auch beim nächsten Mal wieder rein bist.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

Wie du leichter abschließt im Verkaufsgespräch

Wie du leichter abschließt im Verkaufsgespräch

Wie du bessere Ergebnisse für deine Kunden erzielst

Wie du bessere Ergebnisse für deine Kunden erzielst

Für Starter

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht

Für Fortgeschrittene

Alle Antworten auf deine Fragen, wenn du täglich automatisiert Anfragen und Kunden gewinnen willst:

Weniger posten, mehr verdienen!

>