21. Jan 2020

0 Kommentare

Online-Kurs erstellen: Wann es für dich Sinn macht

Online-Kurse sind in aller Munde und das nicht erst seit gestern. Da gibt es Kurse, um selbstbewusster zu werden, die eigene Berufung zu finden, Beziehungen zu verbessern, Erziehung zu vereinfachen, sich richtig zu streiten und vieles mehr. Themen gibt es also mehr als genug.
Einen Online-Kurs erstellen ist aus der Business-Sicht auch mehr als empfehlenswert. Denn Online-Kurse haben viele Vorteile. Dennoch sind auch sie keine Wundermittel und auch der Verkauf von Online-Kursen erfolgt nicht automatisch, weil du sie auf einer Website anbietest.

Daher lohnt es sich einige Überlegungen anzustellen, bevor du dir 2020 zum Ziel setzt, deinen Online-Kurs zu erstellen.

In dieser Podcast-Folge spreche ich daher darüber:

  • Welche Voraussetzungen ein Online-Kurs haben muss, um sich gut zu verkaufen
  • Warum der klassische Coaching-Prozess nicht für einen Online-Kurs geeignet ist und
  • Wie du idealerweise vorgehst, um nicht zu viel Zeit und Geld in die Erstellung deines Online-Kurses zu investieren.

Wenn du vorhast, dein Business mit einem Online-Kurs wachsen zu lassen, zudem mehr Kunden zu gewinnen und dazu die nötigen Instrumente, die besten Kundengewinnungs- und Vermarktungsmethoden, sowie motivierende Unterstützung brauchst, dann beantworte mir hier ein paar Fragen zu dir und deinem Business und wir führen vielleicht in Kürze eine kostenlose Strategie-Session, in der wir deinen Schritt-für-Schritt-Plan entwickeln, wie du ein profitables Online-Coaching-Business aufbauen kannst.


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Auch interessant:

Steuern sparen durch GmbH & Holding

Steuern sparen durch GmbH & Holding

Aktuell noch kostenlos

Alle Antworten auf Deine Fragen zum richtigen Start:

Online Coaching Business leicht gemacht

>